Neues Konzept für Projekt "Nicht mit mir" vorgestellt

SMOG e.V.: v. l. Peter Henkelmann (Media Markt Fulda), Helmut Sauer (Sparkasse Fulda), Lolita Banik-Reith (SMOG-Referentin), Gabriele Schmitt-Lauer (Johannes-Hack-Schule), Stella Kircher (tegut), Renate Lissek (Jollydent e.V.), Erwin Maisch (SMOG e.V.)
+
SMOG e.V.: v. l. Peter Henkelmann (Media Markt Fulda), Helmut Sauer (Sparkasse Fulda), Lolita Banik-Reith (SMOG-Referentin), Gabriele Schmitt-Lauer (Johannes-Hack-Schule), Stella Kircher (tegut), Renate Lissek (Jollydent e.V.), Erwin Maisch (SMOG e.V.)

Petersberg. Wie Kinder lernen, mit verschiedenen Lebenssituationen umzugehen, Gefahren zu erkennen, vermittelt dieses "S.M.O.G."-Projekt.

Petersberg. In einer Pressekonferenz in der "Johannes-Hack-Schule" in Petersberg wurde heute das neu entwickelte Konzept des SMOG-Erfolgsprojektes "Nicht mit mir" der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Schulleiterin Gabriele Schmitt-Lauer ging in ihren Begrüßungsworten auf die Bedeutung der SMOG-Projekte für die Kinder und Erwachsenen in den hiesigen Schulen ein und bedankte sich bei SMOG e.V. für das Engagement.

"Danke sage ich allen, die geholfen haben, "Nicht mit mir" neu zu entwickeln und begrüße besonders die finanziellen Förderer in der Runde.", begann Erwin Maisch, 1. Vorsitzender SMOG e.V., mit der Konzeptvorstellung.

Alle Unterstützer waren gekommen: für die "Sparkasse Fulda", Helmut Sauer, Peter Henkelmann vom "Media Markt Fulda", Stella Kircher für "Tegut" und Renate Lissek für den "SMOG"-Partnerverein "Jollydent" und alle hatten finanziell geholfen, dass es diese Neuentwicklung geben konnte. Der neue Inhalt, das neue Hausaufgabenheft für die Kinder und die neuen Rollups mit dem "Smoggy" konnten überzeugen.

Die Geldgeber begründeten ihr Engagement mit der Bedeutung des Projekts für die Menschen der Region. Wichtig für alle war der Umstand, dass man als ortsansässige Unternehmen bzw. als ortsansässiger Verein das Geld zielgerichtet für die Menschen in der Region einsetzen will und SMOG e.V. damit langfristig arbeitet.

Mit "Nicht mit mir" bietet SMOG e.V. mit seinen besonders ausgebildeten Trainern/innen den Grundschulen ein wichtiges Hilfsmittel, um den Kindern in den 3. und 4. Klassen mehr Handlungskompetenzen für unterschiedlichste Lebenssituationen zu vermitteln. Das Seminar wird seit Jahren mit wachsendem Zuspruch von SMOG e.V. durchgeführt. Der Unterricht umfasst 4 x 2 Stunden, vor jedem Seminar werden die Eltern in einem Elternabend informiert. SMOG e.V. führt jedes Jahr für ca. 150 Grundschulklassen "Nicht mit mir"-Seminare durch.

Die Kinder sollen lernen, aufmerksam durchs Leben zu gehen, Gefahren zu erkennen und sie möglichst zu vermeiden. Wenn sie aber in Gefahr geraten, sollen sie Handlungskompetenzen abrufen, Öffentlichkeit herstellen und Hilfe einfordern können.

Wie sie das machen können, veranschaulichte die SMOG-Referentin, Lolita Banik-Reith, die an diesem Tag eine Schulklasse der Johannes-Hack-Schule trainierte. Frau Banik-Reith hat Anteil an der Entwicklung des Konzepts. Sie ist seit mehr als elf Jahren für SMOG e.V. als Trainerin aktiv und konnte aus zahlreichen Seminaren berichten.

Die wissenschaftliche Begleitung von "Nicht mit mir" erfolgte durch die Goethe Universität Frankfurt/Main, die das Projekt auch evaluiert hat. Die Ergebnisse zeigen einen erheblichen Wissenszuwachs bei den Kindern.

Darüber hinaus wurde das Projekt "Cool and Safe" mit dem weltweit begehrten Comenius-Siegel für herausragende Bildungsmedien ausgezeichnet und es hat mittlerweile in den hessischen Grundschulen landesweit Einzug gehalten. Das Konzept wird vom Kultusministerium über den hessischen Bildungsserver unter http://coolandsafe.bildung.hessen.de angeboten.

Mit dem eigens für "Cool and Safe" entwickelten Lehrerhandbuch, das SMOG e.V. zum kostenlosen Download auch unter www.coolandsafe.eu bereitstellt, können sich Lehrkräfte und Eltern umfassend zu den angesprochenen Themen informieren. Sie erhalten dort wichtige Informationen, um auch auf schwierige Situationen vorbereitet zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

Am Wochenende ist die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Fulda stark gestiegen. Erster Keisbeigeordneter Frederik Schmitt wendet sich an die Bürgerinnen und …
Corona-Zahlen stark gestiegen: Vize-Landrat appelliert an Bevölkerung

20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Junger Mann lag laut Polizei an unübersichtlicher Stelle auf Fahrbahn
20-Jähriger aus Neuhof von Pkw überrollt und tödlich verletzt 

Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Redakteur Christopher Göbel zur zweiten COVID-19-Welle, Maskenverweigerern und Virusleugnern.
Zwischenruf: Vernunft ist oberstes Gebot in der Corona-Pandemie

Pkw-Fahrer prallt in Eichenzell gegen Hauswand  

20-Jähriger wird bei dem Unfall leicht verletzt
Pkw-Fahrer prallt in Eichenzell gegen Hauswand  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.