THW Neuhof stellt Übungsturm zur Verfügung

+
Bei der Übung am Übungsturm des THW Neuhof. Foto: THW Neuhof

Das THW Neuhof stellt mit dem Übungsturm ein Einsatzszenario zur Verfügung, an dem Feuerwehren und THW Abseilübungen trainieren können.

Neuhof. Gestern waren die Feuerwehren aus Kalbach - Uttrichshausen und Niederkalbach unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Stefan Hüfner zu Gast beim THW Neuhof und übten den Umgang mit ihren Materialien am Übungsturm. Der Gruppenführer der Bergungsgruppe Lucas Wolf erläuterte für alle Beteiligten die technischen Daten des Übungsturmes. Während der Veranstaltungen wurden auch die unterschiedlichen Herangehensweisen an solche Einsätze angesprochen. Wie macht die Feuerwehr das? Wie macht das THW das? Es war ein sehr interessanter Informationsaustausch während der Ausbildung. Der zweite stellvertretende Gemeindebrandinspektor Jürgen Liebert und der Niederkalbacher stellvertretende Wehrführer Philipp Krack übernahmen die Ausbildung, da sie im Bereich Absturzsicherung ausgebildet sind. Es haben mehrere Durchgänge stattgefunden, in denen die Kameraden der Feuerwehr den Übungsturm zum Abseilen nutzten. Anschließend gab es noch ein gemütliches Beisammensein mit den Kameraden in der Unterkunft des THW Neuhof. Fachliche und auch kameradschaftliche Gespräche rundeten diesen gelungenen Abend ab.

Der ÜbungsturmDie 10 Meter Höhe und das Eigengewicht von insgesamt 1,5 Tonnen sieht man dem 2x3 Meter großen Übungsturm kaum an. Mit einer Grundbelastung von 3kN (Kilonewton) pro Quadratmeter Fläche und Etage kann man also etwa 18 Personen pro Etage unterbringen (Durchschnittsgewicht 100 KG). Für das Abseilen ist ein Ausleger in 10 Meter Höhe installiert, der mit 10kN (1 Tonne) belastbar ist.

Wichtige InformationDas THW Neuhof stellt aus Versicherungs- und Schulungsgründen lediglich den Übungsturm zur Verfügung. Interessierte Feuerwehren müssen die Ausbildung und auch die Gerätschaften in eigener Verantwortung klären. Dies liegt daran, dass durch die Feuerwehr - Dienstvorschriften (Fw-DV) teils andere Vorgaben gegeben sind, als beim THW. Der Übungsturm allerdings erfüllt beide Voraussetzungen, ist statisch genehmigt und wird vor jeder Veranstaltung geprüft. Fachkundiges Betreuungspersonal (THW) und eine ausreichende Beleuchtung für die Abendstunden ist natürlich gewährleistet. Nähere Informationen erhalten Sie beim THW.

Interesse?Sollten weitere Feuerwehren oder Hilfsorganisationen Interesse an einer solchen Ausbildung am Übungsturm des THW Neuhof haben, können diese sich gerne mit dem THW Neuhof in Verbindung setzen. Kontaktdaten sind unter www.thw-neuhof.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neue kulinarische Erlebnisreihe in der Rhön: "GenussFein & Wein"

Vier Freunde (Andreas Rau, Benjamin Kehl, Patrick Spies, Sven Nelles) laden vom 2. bis 5. April ins "Fuldaer Haus" ein / Beim Finale ist Volker Elm mit dabei 
Neue kulinarische Erlebnisreihe in der Rhön: "GenussFein & Wein"

Schwerer Unfall: Zwei Auto kollidieren in Kalbach

Bei einem Unfall am Freitagnachmittag wurde ein Mann schwer verletzt, drei weitere kamen mit einem Schock ins Krankenhaus.
Schwerer Unfall: Zwei Auto kollidieren in Kalbach

Ab Montag: Sperrung der Kreuzung Heinrichstraße/Bahnhofstraße in Fulda

Autofahrer sollen Bereich über Rabanusstraße umfahren
Ab Montag: Sperrung der Kreuzung Heinrichstraße/Bahnhofstraße in Fulda

Verkehrskontrollen in der Faschingszeit: Nüchterne Osthessen, aber auch Unbelehrbare

Bilanz des Polizeipräsidiums Osthessen: 803 Fahrzeuge und 960 Personen kontrolliert
Verkehrskontrollen in der Faschingszeit: Nüchterne Osthessen, aber auch Unbelehrbare

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.