1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Neuro-Care-Fachpflegezentrums

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda. Als Unternehmer, die auch mit innerer berzeugung zu ihren sozialen Investitionsprojekten stehen, hat Hnfelds Brgermeister Dr.

Fulda. Als Unternehmer, die auch mit innerer berzeugung zu ihren sozialen Investitionsprojekten stehen, hat Hnfelds Brgermeister Dr. Eberhard Fennel das Ehepaar Willi und Irmgard Kropp gewrdigt. Die beiden Gesellschafter der Firmengruppe Mediana/Seniana hatten mit dem neuen Geschftsfhrer Hans-Karl Diederich zur Einweihung des Seniana Neuro-Care-Fachpflegezentrums fr Schdel-Hirnverletzte eingeladen. Fennel gratulierte allen Verantwortlichen und Mitarbeitern zu dieser sehr hilfreichen Modelleinrichtung in Hessen, die Hnfeld als Kompetenzzentrum fr Gesundheit und Pflege weiter aufwertet.Der Brgermeister erinnerte daran, dass die Haunestadt fr Neuro-Care ein wunderschnes Grundstck am Rande des Brgerparks Haselgrund im Wert von etwa 350000 Euro durch eine Erbbaurechts-Regelung ohne Erbbauzins bereitgestellt habe. Die Zustimmung der Hnfelder Gremien zu diesem Projekt sei einstimmig gewesen, man habe sich von einigen Schwierigkeiten und kritischen Stimmen nicht beirren lassen. Wenn man diese auch fr Unfallopfer und Menschen im Wachkoma so notwendige Einrichtung sieht, hat es sich fr mich als Brgermeister gelohnt, den Kopf dafr hinzuhalten, erklrte Fennel. Gemeinsam mit Stadtverordnetenvorsteher Ditmar Weidenbrner und Stadtrtin Gisela Aha berreichte er ein Hnfelder Originalgemlde von Jrgen Blum Rathaus mit Amtsbock.In seiner Begrung hatte Willi Kropp auch im Namen von Diederich und Einrichtungsleiter Robert Schwab allen gedankt, die das Fachpflegezentrum mit seinen 36 Pltzen mit ermglicht und zu dessen Gelingen beigetragen haben. Er erwhnte die Stadt Hnfeld mit ihrem Brgermeister, das Architektenbro Moeller aus Mackenzell, den Landeswohlfahrtsverband, die Verbnde der Pflegekassen in Hessen, den Landkreis Fulda und die Hessische Heimaufsicht in Fulda, vertreten durch Patricia Hbner. Als Reprsentanten der Helios-Klinik St. Elisabeth Hnfeld wurden rztlicher Direktor Dr. Bertram Stitz und Geschftsfhrerin Melanie Klingel von Kropp herzlich begrt.Der Gesellschafter ging darauf ein, dass auch bei Neuro-Care die Kropp-Immobiliengesellschaft und unsere Unternehmung Seniana Hand in Hand arbeiten, und fuhr fort: Wir entwickeln, realisieren und betreiben Sozialimmobilien ganzheitlich, vom Beginn an bis zum laufenden Betrieb.Die kirchliche Weihe der Einrichtung nahmen Hnfelds katholischer Pfarrer Peter Borta und sein evangelischer Amtskollege Stefan Remmert vor. Dass es dieses Fachpflegezentrum berhaupt gibt, ist Ausdruck des christlichen Menschenbildes, erklrte Borta. Er stellte Dr. Dorothee Seidler vor, die sich ehrenamtlich fr die seelsorgliche Begleitung in diesem Haus engagieren wird. Pfarrer Remmert unterstrich die Bedeutung echten Trostes und zuverlssiger Nhe in schwierigen, leidvollen Lebenssituationen.Von Architekt Karl Moeller wurde den Verantwortlichen ein berdimensionaler Schlssel berreicht. Er erluterte die Grundidee und Vision dieses besonderen Hauses, die er anfangs mit dem frheren Seniana-Geschftsfhrer Dr. Stefan Arend ausgearbeitet hat. Zentrales Anliegen sei die Schaffung eines beschtzenden Wohnumfeldes fr schwerst-pflegebedrftige Menschen und dessen Integration in eine gewachsene Umgebung gewesen. Moeller erwhnte unter anderem die Lichthfe und Durchblicke als Anreize zum Wahrnehmen und betonte: Es geht um Kommunikation statt Isolation, um Wohnlichkeit statt der Tristesse.Robert Schwab dankte als Leiter des Fachpflegezentrums der Gesellschafterfamilie Kropp, auch vertreten durch Markus Kropp, fr die grozgige Ausstattung von Neuro-Care. Diese komme den betreuten Menschen und ihren Angehrigen zugute. Die Anfragen wegen Pltzen in der kreiswert einzigen Einrichtung dieser Art seien zahlreich und auch berregional. Man habe seit den ersten Einzgen im April dieses Jahres bewusst nur einen der beiden Wohnbereiche belegt. Dieser wird im Herbst voll besetzt sein, kndigte Schwab an.In seinen Dank bezog Hans-Karl Diederich die Bauleute ein, an der Spitze Projektleiter Walter Jehn und Bauleiter Thorsten Dimmerling. Der Geschftsfhrer freute sich, dass so viele zur Einweihung gekommen seien und sich fr diese intensive Art der Pflege sensibel zeigten. Er wrdigte die Leistungen der Fachkrfte unter Leitung von Robert Schwab, der sich fr seine neue Aufgabe im Neuro-Care besonders qualifiziert hat. Die Videofilmer Hans Beuting und Werner Wurtinger prsentierten ihr Werk ber die Entstehung des Fachpflegezentrums. Seniana-Kchenchef Stefan Grimm und sein Team hatten Leckereien fr die Einweihungsgste vorbereitet.

Auch interessant

Kommentare