Neutral und streng vertraulich

Vogelsbergkreis. Ab sofort gibt es unter dem Dach des Gesundheitsamts in Lauterbach eine unabhngige Beschwerdestelle des Gemeindepsychiatrischen

Vogelsbergkreis.Ab sofort gibt es unter dem Dach des Gesundheitsamts in Lauterbach eine unabhngige Beschwerdestelle des Gemeindepsychiatrischen Verbundes im Vogelsbergkreis. Alle Leistungstrger und Leistungserbringer haben die neue Einrichtung mit Untersttzung des Kreises auf den Weg gebracht. Landrat Rudolf Marx und Gesundheitsamtsleiterin Renate Meudt begrten im Kreishaus Dr. med. Ingrid Kaysser, die als erfahrene rztin Sorgen, Kritik und Anregungen ernst nehmen und wenn gewnscht Gesprche vermitteln wird.

Marx und Meudt dankten Dr. Kaysser fr ihre Bereitschaft, fr dieses wichtige Anliegen ehrenamtlich ttig zu werden. Oberstes Gebot sind fr Frau Dr. Kaysser strengste Vertraulichkeit, Neutralitt und Unabhngigkeit. Das Angebot, das sich an Patienten - im ambulanten und stationren Bereich - und deren Angehrige aber auch an Mitarbeiter in der Psychiatrie wendet, ist fr den Nutzer kostenfrei. Anonyme Beschwerden werden nicht bearbeitet.

In der psychiatrischen Versorgung halten alle Einrichtungen des psychiatrischen Bereichs hohe Standards ein und legen Wert auf Kundenzufriedenheit", betont Gesundheitsamtsleiterin Renate Meudt. Dennoch knne es vorkommen, dass Patienten mit dem Angebot unzufrieden sind, dass sie sich nicht verstanden oder falsch behandelt fhlen.

Dr. Ingrid Kaysser kennt den psychiatrischen Sektor durch ihre frhere Ttigkeit in der Psychiatrischen Institutsambulanz des Eichhofkrankenhauses sehr gut. In ihrem Ruhestand will sie ihre fachlichen Kenntnisse weiter zur Verfgung stellen. Sie bert bei Beschwerden, untersttzt im weiteren Vorgehen und organisiert auf Wunsch vermittelnde Gesprche mit beiden Seiten. Sie untersttzt psychisch kranke und suchtkranke Menschen und deren Angehrige bei der Wahrnehmung ihrer berechtigten Interessen und vermittelt wertungsfrei. Ebenso finden Beschftigte in psychiatrischen Einrichtungen bei ihr Gehr.

Die Beschwerdestelle ist nicht weisungsgebunden und nur dem Patienten verpflichtet. Die Mitarbeiter in der Beschwerdestelle unterliegen der Schweigepflicht und werden nur mit ausdrcklicher Einwilligung des Beschwerdefhrers ttig. Alle Schritte des weiteren Vorgehens werden mit ihm abgestimmt. Auf Wunsch wird der Name des Beschwerdefhrers geheim gehalten. Es ist auch mglich, eine Beschwerde zurckzuziehen. Anonymen Beschwerden wird allerdings nicht nachgegangen.

Beschwerden knnen telefonisch unter der Telefon-Nummer 0160/99242806, per E-Mail an die Adresse psych-beschwerde@vogelsbergkreis.deoder schriftlich an Vogelsbergkreis, Gesundheitsamt, Beschwerdestelle des Gemeindepsychiatrischen Verbundes, Gartenstrae 27, 36341 Lauterbach" gefhrt werden. In jedem Fall wird zeitnah eine Rckmeldung durch die Beschwerdestelle erfolgen. Fr Gesprche steht ein Raum im Gesundheitsamt zur Verfgung.

"Wenn sich jemand bei einer neutralen Stelle beschwert, ist dies immer ein positives Zeichen. Anregungen und auch Kritik dienen der Verbesserung und Weiterentwicklung von Angeboten und Therapien. Nur so knnen Schwachstellen aufgedeckt werden, die ansonsten verborgen geblieben wren", unterstreicht Gesundheitsamtsleiterin Renate Meudt abschlieend in der Pressemitteilung des Landratsamts.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein „Monopoly“ für Hessen

Voting, welche Orte ausd Hessen auf dem Monopoly-Spielbrett erscheinen sollen
Ein „Monopoly“ für Hessen

Erfolgreiche Spendenaktion der Eisheiligen

Die gesamten Einnahmen des Tages gingen gestern an Lara und Lucie Gruber, die Spenden für das Flüchtlingslager auf Lesbos sammeln.
Erfolgreiche Spendenaktion der Eisheiligen

Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Lärmbelästigungen durch meist unzulässige Veränderungen an getunten Autos sind immer wieder Grund für Bürgerbeschwerden. Aus diesem Grund führte die Polizeidirektion …
Kontrolle der Poser- und Tunerszene

Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

In dreizehn hessischen Städten soll auf die Risiken von Glücksspielen aufmerksam gemacht werden.
Hessenweiter Aktionstag zur Glücksspielsucht am 30. September

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.