Nicht mehr traditionell hinter den Männern

+

Fulda/Rüdesheim. 15. Landesverbandstag der Unternehmerfrauen im Handwerk Hessen in Rüdesheim.

Fulda/Rüdesheim. Der zentrale Tagesordnungspunkt des fünfzehnten Landesverbandstages der Unternehmerfrauen im Handwerk Hessen e.V. (UFH) waren die Neuwahlen des Landesvorstandes. Zur neuen Landesvorsitzenden gewählt wurde die Vorsitzende des Arbeitskreises Wiesbaden-Rheingau-Taunus, Ruth Becht, mit einem überzeugenden Ergebnis: Einstimmig - alle 20 stimmberechtigten Delegierten gaben ihre Stimme für Frau Becht ab.Der bisherigen Landesvorsitzenden, Frau Cornelia Philipp, die die hessischen Unternehmerfrauen weiter im Bundesvorstand vertritt, dankten die Delegierten mit stehendem Applaus.Die stellvertretende Vorsitzende Sabine Otterbein und die Schriftführerin Hannelore Wehner wurden ebenso in Ihrem Amt bestätigt wie die Schatzmeisterin Regina Blum (alle UFH Fulda). Neu im Landesvorstand arbeitet zukünftig als weitere stellvertretende Vorsitzende Christa Rhiel vom UFH-Arbeitskreis Marburg mit.

Ruth Becht dankte für das starke Vertrauensvotum und versprach, sich gemeinsam mit ihrem Vorstands-Team für die Ziele des Landesverbandes der Unternehmerfrauen Hessen einzusetzen. Hierzu zählen neben der Anerkennung der Leistungen von Unternehmerfrauen in Wirtschaft, Betrieb und Familie die Unterstützung der bestehenden und die Gründung neuer Arbeitskreise. Aktuell besteht der Landesverband aus 10 Arbeitskreisen in Hessen, in denen etwa 450 Unternehmerfrauen organisiert sind.Die Delegiertenversammlung war integriert in ein Wochenende mit weiteren Veranstaltungen und Angeboten für die Teilnehmerinnen. Bereits am Freitag fand die eigentliche Feier zum 15-jährigen Bestehen des hessischen Landesverbandes statt. Staatsminister Stefan Grüttner hielt dort die Festansprache und überbrachte dem Landesverband der Unternehmerfrauen im Handwerk Hessen e.V. die herzlichen Glückwünsche der Landesregierung.Er würdigte die Leistung der Unternehmerfrauen für den Erfolg der kleinen und mittleren Betriebe gerade im Handwerk. Die Frauen ständen heute nicht mehr traditionell 'hinter' ihren Männern, sondern nicht selten davor. Zudem sei durch eine aktuelle Studie von McKinsey erwiesen, dass Unternehmen mit Frauen in verantwortlicher Führungsposition auch wirtschaftlich erfolgreicher sind.In seiner weiteren Festansprache ging Minister Grüttner auch auf die Bedeutung eines aktiven Gesundheitsmanagements sowie die Bedeutung des lebenslangen Lernens für den Erfolg gerade kleiner Betriebe ein. Zusammenschlüsse wie die Arbeitskreise der Unternehmerfrauen im Handwerk seien ein idealer Multiplikator für solch wichtige Themen. Hierzu steht auch das Sozialministerium mit verschiedenen Hilfsangeboten bereit.Dass die Unternehmerfrauen im Handwerk zunehmend in der Politik und den Handwerksorganisationen wahrgenommen und geschätzt werden, zeigte die umfangreiche Liste der Grußworte. Neben Staatsminister Grüttner überbrachten auch der Präsident der Handwerkskammer Wiesbaden, Klaus Repp, der Kreisbeigeordnete des Rheingau-Taunus-Kreises, Heinz Juhnke, der Kreishandwerksmeister Siegfried Huhle sowie die Bundesvorsitzende der Unternehmerfrauen Heidi Kluth Glückwünsche an den Landesverband.Vervollständigt wurde der Landesverbandstag durch ein Abendprogramm im sog. Drosselkeller, ein Seminar zum Thema 'Achtsamkeit' sowie einer Fahrt rund um den Niederwald mit Seilbahn, Sessellift und Schiff.Interessierte Unternehmerfrauen aus ganz Hessen können weitere Informationen zum Landesverband und den UFH-Arbeitskreisen finden unter www.ufh-hessen.de oder sich direkt an die UFH-Geschäftsstelle Hessen wenden (Bierstadter Str. 45, 65189 Wiesbaden, Tel. 0611 136-174, Fax -8174).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Antrittsbesuch der Neulinge

Der neue IHK-Hauptgeschäftsführer Konow besuchte den neuen Hünfelder Bürgermeister Tschesnok.
Antrittsbesuch der Neulinge

Mobile Rollstuhlrampe für Fulda

Treppenstufen an Eingängen können in den Innenstadt nun auch von Rollstuhlfahrern überwunden werden.
Mobile Rollstuhlrampe für Fulda

Unfallflucht - Wer hat etwas gesehen?

Verkehrsunfallflucht nach Parkrempler
Unfallflucht - Wer hat etwas gesehen?

In Hessen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen laut Robert Koch-Institut (RKI) erneut gestiegen.

Das RKI hat neue Infektions- und Todeszahlen zum Coronavirus in Hessen veröffentlicht. In Fulda gibt es innerhalb der letzten sieben Tage 24 Neu-Infizierte.
In Hessen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen laut Robert Koch-Institut (RKI) erneut gestiegen.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.