Pkw nimmt Vorfahrt bei Steinwand, Kradfahrer stürzte

Schwer verletzt wurde ein Kradfahrer am Freitagabend, weil ein Senior aus Thüringen ihm die Vorfahrt genommen hatte.

Poppenhausen - Ein 77-jähriger PKW-Fahrer aus Thüringen am Freitag gegen 18.42 Uhr befuhr mit seinem "VW-Sharan" die L 3330 von Poppenhauen kommend in Richtung Kreuzung Steinwand und wollte diese geradeaus in Richtung Kleinsassen überqueren. Hierbei beachtete er jedoch nicht die Vorfahrt des von rechts auf der B 458 kommenden Kradfahrers, so dass es mitten im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Der 49-jährige Kradfahrer aus Eichenzell stürzte und kam etwa 21 Meter hinter dem PKW zum Liegen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von insgesamt 2.000 Euro. Während der schwer verletzte Kradfahrer ins Klinikum nach Fulda verbracht wurde, blieb der Unfallverursacher unverletzt.

An der Unfallstelle waren die Polizei Hilders, zwei Fahrzeuge vom DRK Fulda und die FFW Steinwand und Poppenhausen zwecks Fahrbahnreinigung im Einsatz. Im Verlauf der Unfallaufnahme musste der Verkehr mehrmals kurzfristig angehalten werden.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

In Frankreich gibt es einen Aufschrei, weil auf Landstraßen Tempo 80 eingeführt worden ist. Was sagen Automobilverbände hierzulande zu diesem Thema?
Sicherer unterwegs mit 80 km/h? Mögliches Tempolimit auf Landstraßen in der öffentlichen Diskussion

30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Heute kam es zu einem Unfall mit einem Sachschaden von 30.000 Euro. Eine 55-Jährige kam mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei weitere Fahrzeuge.
30.000 Euro Sachschaden: 55-Jährige prallt mit Auto in zwei weitere Wagen

Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Wegen des Orkans "Friederike" saßen am gestrigen Abend rund 700 Bahnreisende in Fulda fest. Die Feuerwehr leistete Hilfe.
Not-Einsatz für die gestrandeten Bahnreisenden am Fuldaer Bahnhof

Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Professor Manfred Güllner (forsa) beeindruckt mit Analysen zur politischen Lage
Traditioneller Jahresempfang der IHK Fulda: Über die "vergessene Mitte" 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.