1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Noch mehr Sportlichkeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fulda/Stuttgart. Porsche hat am vergangenen Samstag die nchste Generation der Baureihe 911 in den Verkaufsrumen der 85 deutschen Porsche-Z

Fulda/Stuttgart. Porsche hat am vergangenen Samstag die nchste Generation der Baureihe 911 in den Verkaufsrumen der 85 deutschen Porsche-Zentren, unter anderem in Fulda,prsentiert. Das Fahrzeug war erst vor einem Monat mehr als 800 Fachjournalisten aus aller Welt im Entwicklungszentrum in Weissach und im Schloss Monrepos bei Ludwigsburg vorgestellt worden und hatte dabei speziell wegen der neuen Antriebstechnologie hervorragende Kritiken erhalten.

Mehr Leistung, geringerer Verbrauch

Entsprechend hohe Erwartungen setzt auch Albert Knop, Geschftsfhrer des Porsche Zentrums Fulda, in die neuen Modelle: Unsere Entwickler haben bei der aktuellen Generation des 911 wieder eine herausragende Arbeit erbracht: Mehr Leistung, mehr Sportlichkeit, aber deutlich weniger Verbrauch und CO2-Emissionen das ist es, was unsere Kunden von Porsche erwarten. Ich bin berzeugt, dass die neuen Modelle unseren Absatz im zweiten Halbjahr noch deutlicher beleben werden.

Neue Boxermotoren

Die neu entwickelten Sechszylinder-Boxermotoren mit 3,6 und 3,8 Liter Hubraum fhren bei den beiden Coups und Cabriolets mit klassischem Heckantrieb zu einer hheren Fahrdynamik. Der erstmalige Einsatz der Benzindirekteinspritzung und des Porsche-Doppelkupplungsgetriebes (PDK), das optional angeboten wird, verhilft dem neuen Elfer zu noch mehr Sportlichkeit.

Gleichzeitig verbessern diese Technologien die schon bisher vorbildliche Effizienz der 911-Modelle nachhaltig. So erreicht das Carrera-Coup mit PDK und 345 PS (254 kW) einen Verbrauch von 9,8 Liter pro 100 Kilometer, whrend die CO2-Emissionen um bis zu 15 Prozent sinken. Der 911 Carrera S-Coup kommt mit dem neuen 3,8 Liter-Motor auf jetzt 385 PS (283 kW) und eine Hchstgeschwindigkeit von knapp ber 300 km/h. Im Gesamtverbrauch nach Neuem Europischem Fahrzyklus (NEFZ) liegen die aktuellen S-Modelle bei 10,6 Liter und 10,8 Liter (jeweils Coup und Cabrio mit Schaltgetriebe). In Kombination mit dem optionalen PDK-Getriebe werden noch geringere Verbruche erzielt.

In der Beschleunigung markieren die 911 Carrera mit PDK aufgrund der schnelleren Schaltzeit ohne Zugkraftunterbrechung jetzt neue Bestzeiten. So absolviert das Coup mit 3,6 Liter-Motor den Sprint in nur 4,7 Sekunden und damit nochmals zwei Zehntel Sekunden schneller als die bereits auerordentlich schnelle Version mit Schaltgetriebe. Zwei Zehntelsekunden trennen auch die Carrera S Coups. Hier lauten die Daten 4,7 Sekunden fr das Handschaltgetriebe und 4,5 Sekunden mit PDK. Die Dynamik lsst sich mit dem optional erhltlichen Sport Chrono Paket Plus noch weiter steigern. Es bietet zum einen die zustzliche Funktion Launch Con trol fr schnellstmgliche Beschleunigung aus dem Stand und zum anderen eine Schaltstrategie fr extrem sportliches Fahren, die sehr schnelle Gangwechsel ermglicht. Mit Launch Conttrol lassen sich die Beschleunigungszeiten der mit PDK ausgersteten Fahrzeuge nochmals um 0,2 Sekunden verkrzen auf 4,5 Sekunden mit dem 3,6 Liter-Modell und 4,3 Sekunden mit dem Carrera S mit 3,8 Liter Hubraum.

Anfahr-Assistent und aktives Sportfahrwerk

Sowohl das PDK als auch das manuelle Getriebe verfgen serienmig ber einen Anfahr-Assistenten. Das System untersttzt den Fahrer auf abschssiger Fahrbahn und ermglicht ein ruckfreies Anfahren. Auf Wunsch ist fr jedes Carrera-Modell auch ein mechanisches Sperrdifferenzial lieferbar. Die 911 Carrera-Modelle verfgen wie bisher serienmig ber ein passives, die S-Versionen ber ein Fahrwerk mit aktiven Dmpfern. Das Porsche Active Suspension Management, kurz PASM, ist fr die Basismodelle als Optionen lieferbar. Zur Anpassung an die gesteigerten Fahrleistungen wurden Federn, Dmpfer und Stabilisatoren fr alle Modelle neu abgestimmt.

Die neue 911-Generation ist nicht nur an der markanten Bugpartie mit ihren greren seitlichen Lufteinlssen erkennbar, sondern auch anhand der genderten Lichttechnik. So verfgen alle neuen Elfer jetzt serienmig ber Bi-Xenon-Scheinwerfer sowie ein neues LED-Tagfahrlicht, das in die Bugverkleidung integriert ist. Mit je sechs LED sichert es dem Elfer einen markanten Auftritt. Darber hinaus bietet Porsche fr die neuen 911-Modelle erstmals dynamisches Kurvenlicht als Option an.

Verdeck verbessert

Fr die neue Generation der 911 Carrera Cabriolets wurde auch auf die Vergesserung der Langzeitqualitt des Stoff-Verdecks Wert gelegt. Magabe war, dass auch nach langem und intensiven Gebrauch des Verdecks nahezu kein Verschlei sichtbar wird.

PCM mit Touchscreen

Bei der Innenausstattung der 911 Carrera fllt vor allem ein weiterentwickeltes Bedienkonzept auf. Kernelement ist das neue Porsche Communication Management (PCM). Es dient als zentrale Steuereinheit fr alle Ausstattungen im Bereich Audio und Kommunikation und wurde von den Ingenieuren auf noch hhere Leistung, greren Funktionsumfang sowie einfachere Handhabung ausgelegt. Die Preise fr die neuen 911-Modelle beginnen in Deutschland bei 83.032 Euro fr den Carrera. Whrend das Carrera-Cabriolet und der Carrera S jeweils 93.980 Euro kosten, liegt der Preis des Carrera S-Cabriolet bei 104.928 Euro.

Auch interessant

Kommentare