OB-Wahl in Fulda: Wingenfeld (CDU) gegen Wulff (SPD)

Wingenfeld und Wulff wollen Oberbürgermeister von Fulda bleiben bzw. werden.
+
Wer wird Oberbürgermeister?

Amtsinhaber Dr. Heiko Wingenfeld hat mit dem SPD-Mann Jonathan Wulff einen Gegenkandidaten um das Amt des Fuldaer Oberbürgermeisters.

Fulda. Die beiden Kandidaten Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) und Jonathan Wulff (SPD) haben - nicht zuletzt bedingt durch die Corona-Pandemie - einen ruhigen und sachlichen Wahlkampf hinter sich. Wie haben die Fuldaer gewählt? An dieser Stelle informieren wir aktuell über das Wahlergebnis aus dem Stadtschloss.

Wahlberechtigt waren 49.914 Bürgerinnen und Bürger.

Nach der Auszählung von allen 101 Bezirken gewinnt Wingenfeld mit 64,66 %, Wulff erreicht 35,34 Prozent.

Jonathan Wulff (SPD) am Wahlabend im Stadtschloss.

„Das Ergebnis war zu erwarten, auch wenn ich mir etwas mehr ausgerechnet hätte“, sagte Herausforderer Wulff im Stadtschloss. Der Amtsinhaber sei populär und habe laut Wulff „keine größeren Fehler gemacht“. „Es ist immer schwer, gegen den Amtsinhaber zu gewinnen. Fulda ist eine Hochburg der CDU und die SPD derzeit ja in nicht rosiger Lage“, so Wulff

Amtsinhaber (und Wahlsieger) Dr. Heiko Wingenfeld (rechts) und Herausforderer Jonathan Wulff.

„Der Wahlkampf unter Corona-Bedingungen war sehr anspruchsvoll“, sagte Wingenfeld im Stadtschloss. „Das Ziel aller Demokraten war eine hohe Wahlbeteiligung.“

Wahlsieger Dr. Heiko Wingenfeld nach der Auszählung aller Stimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Großalarm für die Feuerwehren

Brand an Außenfassade des „Café´del Sol“ an der Alten Ziegelei in Petersberg
Großalarm für die Feuerwehren

Klartext über aktuelle Verwirrung

Klartext von Redaktionsleiter Bertram Lenz.
Klartext über aktuelle Verwirrung

Seit 30 Jahren ein Bollwerk gegen Wasserraubbau im Vogelsberg

Schutzgemeinschaft Vogelsberg feiert in diesen Tagen ihr 30-jähriges Bestehen
Seit 30 Jahren ein Bollwerk gegen Wasserraubbau im Vogelsberg

Heute Inzidenz von 230?

Stark steigende Infektionszahlen im Kreis Fulda / Vor Allgemeinverfügung?
Heute Inzidenz von 230?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.