Vorbildliche Hilfe nach Unfall: Öffentliche Belobigung für Nicolas Wehner aus Eichenzell 

Nicolas Wehner (links) und Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel

Feierstunde mit Wiesbadener Staatssekretär Dr. Wolfgang Dippel: "Vorbildlich und fachlich richtig gehandelt"

Wiesbaden/Eichenzell - Der Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, Dr. Wolfgang Dippel, hat am Montag im Rahmen einer kleinen Feierstunde Nicolas Wehner aus Eichenzell für seinen couragierten Einsatz die Öffentliche Belobigung im Namen des Hessischen Ministerpräsidenten ausgesprochen. „Es ist mir eine große Ehre, heute hier zu sein und Ihr beherztes Eingreifen zu würdigen. Sie haben nicht lange gezögert, als Sie den Unfall bemerkten und vorbildlich und fachlich richtig gehandelt“, sagte der Staatssekretär anerkennend.

Am 14. Juni 2016 bemerkte  Wehner, Geschäftsführer eines in Fulda ansässigen Kran- und Pannendienstes, während einer Autobahnfahrt ein Fahrzeug auf dem Grünstreifen neben der Fahrbahn und hielt an. Er sicherte zunächst die Unfallstelle ab und erkannte kurz darauf, dass der Fahrer bewusstlos hinter dem Steuer saß.  Wehner verständigte sofort den Rettungsdienst und die Polizei.

Er öffnete die Fahrertür, um mit den notwendigen lebenserhaltenden Sofortmaßnahmen beginnen zu können und nahm bis zum Eintreffen der Rettungskräfte als alleiniger Ersthelfer die Herz-Lungen-Laienreanimation vor. Währenddessen fuhren unzählige Fahrzeuge an der Unfallstelle vorbei, ohne  Wehner zu unterstützen. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes half der Eichenzeller noch weiter bei den Wiederbelebungsmaßnahmen.

„Bürgerengagement und Zivilcourage in Notsituationen haben in Hessen einen besonderen Stellenwert“, erläuterte der Staatssekretär. Mit einer Öffentlichen Belobigung oder einer Verleihung der Hessischen Rettungsmedaille würdigt das Land regelmäßig Bürger für ihr vorbildliches Verhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trauer um Egon Schindel: Begründer der "RhönSprudel"-Gruppe, verstarb mit 66 Jahren

Er leitete "RhönSprudel" bis 2012.
Trauer um Egon Schindel: Begründer der "RhönSprudel"-Gruppe, verstarb mit 66 Jahren

Warnung vor falschen Dachdeckern in Fulda: Schmuck erbeutet

Kripo erbittet Hinweise auf zwei unbekannte Männer / Tatort: Edelzell
Warnung vor falschen Dachdeckern in Fulda: Schmuck erbeutet

Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Die Heavy-Metal-Bands "Accuser" und "Oneslaught" kommen am 5. Oktober in die "Alte Piesel". Die Einnahmen kommen dem Kinder- und Jugendhospiz "Kleine Helden" in Hünfeld …
Heavy-Metal-Konzert: Fuelda Trashers Delieght am 5. Oktober in der Piesel

Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Dreitägiger Einsatz nach Hilfeersuchen aus dem Bayerischen bedeutete eine Premiere für den Landkreis Fulda  
Sehr viele Ehrenamtliche aus dem Kreis Fulda dabei: Gelungene Großübung "Flinker Frischling" in Wildflecken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.