Offizielle Amtseinführung des neuen Schlitzer Bürgermeisters

Eintrag ins Goldene Buch der Burgenstadt Schlitz: Der neue Bürgermeister Heiko Siemon (links) und Erster Stadtrat Willy Kreuze
+
Eintrag ins Goldene Buch der Burgenstadt Schlitz: Der neue Bürgermeister Heiko Siemon (links) und Erster Stadtrat Willy Kreuzer

Während einer trotz der hohen Anzahl an Ehrengästen sehr familiär und freundschaftlich gestalteten Feierstunde ist am Montagabend der neu gewählte Bürgermeister der Stadt Schlitz, Heiko Siemon, in sein Amt eingeführt worden.

Schlitz Die feierliche Verpflichtung und Vereidigung war eingebettet in eine öffentliche Sitzung der Stadtverordneten im Konzertsaal der Landesmusikakademie, die zunächst einmal ihre ganz normale Tagesordnung abarbeiteten, darunter auch eine Resolution zum Krieg in der Ukraine.

CDU.Mann Siemon hatte sich am 13. Februar mit 50,31 Prozent gleich im ersten Wahlgang gegen die drei Mitbewerber Zeynel Can, Jürgen Laurinat und Thomas Leonhard Dostal durchgesetzt. Der 45-Jährige wird offiziell sein Amt am 1. April antreten. Bislang war er 16 Jahre bei der „Sparkasse Fulda“ tätig und hier Abteilungsleiter im Vermögensmanagement sowie Geschäftsführer der „Sparkasse Fulda Immobilien & Versicherung GmbH“. Zudem war er stellvertretendes Vorstandsmitglied im Verhinderungsfall.  

Bei seiner einstimmigen Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten hatte der Schlitzer CDU-Stadtverbandsvorsitzende Hans-Jürgen Schäfer Siemon als Kommunalpolitiker mit Verwaltungserfahrung und hohem finanz- und haushaltspolitischem Sachverstand charakterisiert. Schäfer war der Vorvorgänger im Amt des Verwaltungschefs gewesen. Danach hatte zum 27. April 2019 Alexander Altstadt das Ruder übernommen, um die politischen Geschicke von Schlitz zu lenken. Wegen der gesundheitlichen Folgen eines Schlaganfalls, den er knapp ein halbes Jahr nach Amtsantritt erlitten hatte, war Altstadt zum 31. Oktober 2021 offiziell ausgeschieden. Die Amtsgeschäfte wurden bis zur jetzt erfolgten offiziellen Einführung von Siemon von Erstem Stadtrat Willy Kreuzer wahrgenommen, der dem „Neuen“ auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.

Kreuzer galt denn auch der herzliche Dank sowohl von Siemon als auch der Grußredner wie des Vogelsberger Landrates Manfred Görig und des heimischen Bundestagsabgeordneten Michael Brand. Es sei großartig, wie Kreuzer ehrenamtlich über einen solch langen Zeitraum Verantwortung für die Stadt Schlitz übernommen habe. Weiterhin beste Wünsche zur Genesung galten aber auch dem ebenfalls anwesenden Alexander Altstadt.

Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Dickert hatte Siemon zuvor Mut, Inspiration, Glück, Zuversicht und Überzeugungskraft für die anstehenden sechs Jahre seiner Amtszeit gewünscht. Der neue Verwaltungschef, der sich auch in das Goldene Buch der Burgenstadt eintrug, gab einen kurzen Ausblick auf für ihn wichtige Projekte, darunter die Sanierung des städtischen Freibades als auch die des Brauereigeländes. Er rief die Bürger zum offenen und ehrlichen Dialog auf und versprach, „mit Demut und Tatendrang“ in den neuen Lebensabschnitt zu starten. Und er werde „stets ein offenes Ohr für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben“.

Es unterhielt das Ensemble „Variation“ der Musikschule Schlitz unter Leitung von Susanne Behounek.

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.