Oldtimer-Schätze in der Rhön unterwegs

"Bleck & Barock" heißt die Oldtimer-Veranstaltung am Sonntag, 15. Juli, auf "Schloss Fasanerie".

Eichenzell - In Fulda hat sich 1984 ein Stammtisch von Oldtimerfreunden gegründet, der am Sonntag, 15. Juli, von 10 bis 16 Uhr im Park und im Innenhof von „Schloss Fasanerie“ zum dritten Mal ein Oldtimertreffen für Autos und Motorräder unter der Überschrift „Blech & Barock“ veranstaltet. Nachdem sich bei der zweiten Veranstaltung im Jahr 2016 über 400 Oldies in „Schloss Fasanerie“ getroffen hatten, erwarten die Organisatoren auch in diesem Jahr wieder mehr als 300 Fahrzeuge aus Hessen und den angrenzenden Bundesländern.

Höhepunkt wird sicherlich die Ausstellung mit Demonstrationsfahrt eines „Stanley-Dampfautos“ aus dem Jahr 1919 sein. „Blech & Barock“ ist eines der größten regionalen Oldtimertreffen. Auch in diesem Jahr werden die Teilnehmer und Zuschauer die Symbiose aus historischem Park und Gemäuern und den alten Fahrzeugen wieder intensiv spüren. Deshalb gibt es wieder einen Picknickbereich und Campingbereich. Schon auf der vergangenen Veranstaltung ließen es sich einige Gäste nicht nehmen, mit Picknickkorb und Petticoat aus ihren alten Bullies und amerikanischen Straßenkreuzern zu steigen.

Die Oldtimerfreunde treffen sich einmal im Monat zu einem Stammtisch. Weitere Informationen gibt es unter www.oldtimerfreunde-fulda.de .

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Sonderpreise für Silges und Gackenhof

Umweltministerin Priska Hinz zeichnet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des hessischen Landesentscheids „Unser Dorf hat Zukunft“ in Wartenberg aus.
Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft": Sonderpreise für Silges und Gackenhof

Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Ein Mann überfuhr eine Verkehrsinsel, eine Frau ein Schild. Sie beging Fahrerflucht, wurde aber gestellt.
Zwei Unfälle unter Alkoholeinfluss in Osthessen

Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Einbrecher durchwühlten die Privaträume des Pfarrers in Ehrenberg, nahmen aber offensichtlich nichts mit.
Einbruch in Ehrenberger Pfarrhaus

Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Fulda aktuell-Redaktionsleiter Bertram Lenz schreibt über die "Freuden" mit der "Deutschen Bahn".
Zwischenruf: Endstation Sehnsucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.