Opfer soll sich melden: Im Zug nach Alsfeld zusammengeschlagen

Symbolfoto
+
Symbolfoto

Eine Gruppe Jugendlicher soll am Mittwochmittag einen bislang unbekannten Zug-Fahrgast zusammengeschlagen haben. Die Bundespolizei sucht nun nach Opfer, Zeugen und den Tätern.

Lauterbach. Opfer einer Gewalttat wurde laut Zeugenaussage ein bislang unbekannter Mann am Mittwochmittag im Zug der Hessischen Landesbahn (Zugnummer 24822) auf der Fahrt von Lauterbach in Richtung Alsfeld. Fünf bis sechs Männer sollen gemeinschaftlich auf das Opfer eingeschlagen haben. Einer der Angreifer hätte sogar ein Messer mitgeführt. Der Angegriffene erlitt nach Hinweis eines Zeugen Verletzungen im Gesicht und an der Hand.

Die Täter seien zwischen 15 und 17 Jahre alt. Alle sprachen akzentfrei deutsch und sollen augenscheinlich arabischer Herkunft sein. Andere Reisende kamen dem Opfer zur Hilfe und konnten weitere Attacken abwehren.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel bittet die Helfer und das Opfer sich unter der Telefonnummer 0561-81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe
Fulda

Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Die Messe „Abenteuer & Allrad 2021“ wird erstmals in ihrer über 20-jährigen Historie im Spätherbst in Bad Kissingen stattfinden. Der ursprünglich für Ende Juli …
Erneute Verschiebung der „Abenteuer & Allrad“-Messe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.