1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Am Freitag öffnen sich erstmals die Tore der "Opti-Wohnwelt" in Petersberg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bertram Lenz

Kommentare

Geladene Gäste konnten sich am Mittwochabend einen Eindruck vom neuen Einrichtungshaus in Petersberg machen

null
1 / 11 © Lenz
null
2 / 11 © Lenz
null
3 / 11 © Lenz
null
4 / 11 © Lenz
null
5 / 11 © Lenz
null
6 / 11 © Lenz
null
7 / 11 © Lenz
null
8 / 11 © Lenz
null
9 / 11 © Lenz
null
10 / 11 © Lenz
null
11 / 11 © Lenz

Petersberg - Am Freitag, 1. Juni, ist es soweit: Dann eröffnet  "Opti-Wohnwelt" in einem Teil des früheren "Sommerlad"-Möbelhauses in Petersberg. Zahlreiche geladene Gäste konnten sich am Mittwochabend ein erstes Bild machen von dem neuen Einrichtungshaus. Geschäftsführer Oliver Föst freute sich über das  tolle Objekt, der neue Standort sei "der beste und schönste" der insgesamt  15 Niederlassungen, die das 1979 iim unterfränkischen Niederlauern gegründete  Familienunternehmen betreibt.

Föst dankte den Eigentümerfamilien Link und Kutsch für deren Bereitschaft, in den Standort zu investieren, "denn in diesem steckt mehr, als wir vorgefunden haben". Man freue sich auf ein "langes und gutes Mietverhältnis" und wolle "die nächsten 30 Jahre hier bleiben". Der Geschäftsführer lobte zudem "unseren "pfiffigen Architekten", dankte allen an der Entstehung des Einrichtungshauses Beteiligten und abschließend den Mitarbeitern für ihren hervorragenden Einsatz. Zugleich verwies er auf eine Besonderheit: Weil man bei "Opti-Wohnwelt" der Qualität hohe Bedeutung beimesse und unter anderem von "Focus Money" für exzellente Kundenberatung ausgezeichnet worden sei, vertraue das Unternehmen auf erfahrene Kräfte aus der Region.

Denn unter den 70  Beschäftigten sind - wie von "Fulda aktuell" bereits berichtet -  viele Mitarbeiter, die von den Einrichtungshäusern "Möbel-Buhl" und "Sommerlad"  übernommen werden konnten.  Dazu zählen auch Melanie Löffert und Doris Rippert, die gemeinsam die Position der Verkaufsleitung in der neuen Filiale einnehmen. Zudem Annette Beuel, die als Teamleiterin tätig sein wird. Das Trio hieß gemeinsam mit Vertriebsleiter Michael Meyer die Mitarbeiter aus den einzelnen Bereichen willkommen. Geschäftsführer Föst zufolge sind insgesamt "über 500 Jahre Möbelerfahrung am Start".

Zuvor hatten Petersbergs Bürgermeister Carsten Froß und der Künzeller Erste Beigeordnete Reiner Kremer die Neueröffnung begrüßt und besonders die 70 neuen Arbeitsplätze für die Region gewürdigt. Den kirchlichen Segen erteilten die beiden Pfarrer Jan Kremer und Christian Pfeifer.  

Auch interessant

Kommentare