Gut organisiert: Europaministerin besucht „antonius Hof“

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Heute besuchte die Europaministerin Lucia Puttrich den antonius Hof in Haimbach.

Haimbach - „Europa findet nicht irgendwo statt. Europa findet hier statt“, erklärte am Donnerstagnachmittag Europaministerin Lucia Puttrich bei ihrem Besuch am „antonius Hof“. Das Projekt des „antonius – Netzwerk Mensch“ wird durch EU Mittel gefördert. Puttrich besuchte den Hof, um sich über die geförderten Projekte zu informieren und zeigte sich nach einem Rundgang begeistert: „Hier wird Hand in Hand gearbeitet. Menschen mit und ohne Handicap arbeiten zusammen.“ Die Ministerin lobte auch, dass der Hof neue Wege geht und „Mut zum Ausprobieren“ hat.

100 Menschen bewirtschaften dort rund 380 Hektar Ackerland und halten Milchkühe, Schweine und Hühner. Der „antonius Hof“ erhielt 2009 rund 200.000 Euro Fördergelder der EU und des Bundes für den Neubau von Ställen, Laufhöfen, Melk- und Futtertechnik.

Derzeit wird in Eichenzell ein inklusives Zentrum für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gefördert, das von „antonius – Netzwerk Mensch“, der Gemeinde Eichenzell und dem Verein „Leben und Arbeiten in Eichenzell“ betrieben wird. 130.000 Euro stammen aus dem Haushalt der EU, 70.000 Euro aus Landesmitteln. „Wir sind froh, dass wir durch die EU unterstützt werden“, sagte „antonius“-Geschäftsführer Rainer Sippel. Peter Lins, „antonius Hof“- Leiter, freute sich über den Besuch der Ministerin: „Ich bin froh, dass wir zeigen können, was wir hier alles leisten. Wenn es in den Dörfern keine Landwirtschaft mehr geben würde, hätten wir ein Problem.“

Puttrich lobte den „sehr aufgeräumten und gut organisierten Hof“. Und fügte an: „Ich glaube, dass es wichtig ist, Landwirtschaft zu erleben – und das kann man hier sehr gut.“

Rubriklistenbild: © Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Fulda

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet

So hat sich ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schaumburg seinen Urlaub sicher nicht vorgestellt. Vor einigen Tagen machte er sich auf den Weg in den Urlaub.
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fulda

Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum

Der Geschmack war damals einzigartig und bis heute gibt es kaum Vergleichbares: Das rosarote Bazooka-Kaugummi, das bis 1998 in Deutschland verkauft wurde.
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda
Fulda

Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Die beiden jungen Männer sind ein Paar und leben offen schwul - in der als konservativ geltenden Stadt Fulda.
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.