Noch bis 18 Uhr: 7. "Osthessischer Gesundheitstag" im Fuldaer "Esperanto"

+

Viel Andrang bereits kurz nach der offiziellen Eröffnung 

Fulda - Themen rund um die Gesundheit werden für die Menschen immer wichtiger. Der "Osthessische Gesundheitstag" ist daher eine bedeutsame Veranstaltung, die stets sehr gut frequentiert wird.  Alleine im Jahr 2017 von rund 12.000 Besuchern. Das Großereignis  findet an diesem Samstag bereits zum siebten Mal in der Fuldaer "Esperantohalle" statt und kann noch bis 18 Uhr besucht werden. Organisator ist das  „Gesundheitsnetz Osthessen“ (GNO), das diesmal die Hochschule Fulda als Kooperationspartner hatte gewinnen können. Denn das diesjährige Schwerpunktthema „Gesundheit und Lebensqualität“ ist dem bislang größten Transferprojekt der Hochschule Fulda gewidmet.

Zum inoffiziellen Auftakt des "Osthessischen Gesundheitstages" gab es wieder einen VIP-Empfang, bei dem unter anderem Bernhard Licht als Aufsichtsratsvorsitzender des GNO, Vorstandsmitglied Ralph-Michael Hönscher, Dr. Eckhard Starke vom Vorstand der "Kassenärztlichen Vereinigung Hessen". Gabriele Bleul,  Geschäftsführerin der GNO,  Hochschulpräsident Professor Dr. Karin Khakzar und Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld die Gäste willkommen hießen. Ziel sei, wie auch in den Jahren zuvor, den Informationsfluss zwischen der Bevölkerung, dem Patienten, den Angehörigen und natürlich dem Arzt  zu steigern. Der "Osthessische Gesundheitstag"  mit seinem facettenreichen Programm biete hierfür wieder eine hervorragende Gelegenheit.

Verwiesen wurden besonders darauf, dass die Aussteller in der „Esperantohalle“ viele nützliche Informationen für den Alltag bieten.  Die niedergelassenen Ärzte an den ,GNO’-Ständen informieren beispielsweise zu Vorsorge und Therapie verschiedener Erkrankungen. Zusätzlich präsentieren das "DRK", die "Malteser", alle örtlichen Krankenhäuser, die "AOK", Sanitätshäuser, Apotheken und noch viele weitere Aussteller ihre Angebote rund um die Gesundheit.

(Eine ausführliche Fotostrecke folgt im Laufe des Tages).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Die beiden Kandidaten Johannes Rothmund (CDU) und Lutz Köhler (SPD) werden in zwei Wochen in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Eichenzell gehen.
Stichwahl in Eichenzell: Rothmund und Köhler wollen Bürgermeister werden

Klartext: Debatte #Dorfkinder

Die Werbekampagne von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner sorgt für Unmut. 
Klartext: Debatte #Dorfkinder

"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

Fragen an verschiedene Bürgermeister in den Kreisen Fulda und Vogelsberg
"Knöllchen" von privat: Welche Konsequenzen hat das OLG-Urteil für Osthessen?

In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Songs aus zahlreichen Musicals mit versierten Solisten und Newcomern aus Fulda sowie eine Auszeichnung gab es am Freitagabend in der Orangerie.
In Erinnerungen schwelgen: Musical-Evergreens begeisterten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.