3. Osthessischer Gesundheitstag am 21. Mai in der Esperantohalle

Fulda. Gesundheitsbewusste Bürgerinnen und Bürger sollten sich den 21. Mai 2011 vormerken. An diesem Tag findet der 3. Osthessische Gesundheitstag i

Fulda. Gesundheitsbewusste Bürgerinnen und Bürger sollten sich den 21. Mai 2011 vormerken. An diesem Tag findet der 3. Osthessische Gesundheitstag in Fulda statt. Der Tag steht unter der Schirmherrschaft von Sozialminister Stefan Grüttner sowie Kultusministerin Dorothea Henzler und wird erneut von der Gesundheitsnetz Osthessen eG (GNO) organisiert. Die Organisatoren haben am Veranstaltungskonzept gefeilt und abermals ein attraktives Paket geschnürt. Das Motto des diesjährigen Gesundheitstages lautet: "Fit durch Ernährung und Bewegung".

"An unsere Erfolge in 2008 und 2009 wollen wir natürlich anknüpfen", sagt GNO-Geschäftsführerin Gabriele Bleul. "Deshalb dürfen sich die Besucher auf Altbewährtes, wie den Mix aus medizinischen Fachvorträgen, Gesundheits-Checks oder Präsentationen, aber auch auf Neues freuen." Bewährt habe sich unter anderem die Esperantohalle. Mehr als 100 Aussteller - darunter Kliniken, Krankenkassen, Gesundheitsdienstleister oder Selbsthilfegruppen - werden dort im Mai ihre Dienstleistungen oder Produkte präsentieren. Um Jung und Alt gleichermaßen anzusprechen, wird die angrenzende Waideshalle erstmals Schauplatz eines ansprechenden Rahmenprogramms zum Thema "Bewegung" sein.

Sportvereine der Region stellen sich vor

Verschiedene Sportvereine der Region werden sich in der Waideshalle vorstellen. Geplant sind zahlreiche Vorführungen, wie beispielsweise Karate, Judo oder Jiu Jitsu, bei denen man die Sportarten kennenlernen oder auch selbst einmal ausprobieren kann. So bietet der Bogen-Sport-Club Fulda ganztägig "Bogenschießen für Jedermann" an. Auch die Hochschule Fulda beteiligt sich mit einem Sinnesparcours, der die sensorischen Fähigkeiten der jüngeren Besucher schärfen soll.

Dass Tanzen weit mehr als Bewegung zur Musik sein kann, wollen die ortsansässigen Tanzvereine und Tanzschulen im Rahmen ihrer Aufführungen verdeutlichen. "Von Kindertanz über HipHop und Salsa bis hin zu Lateinamerikanischen Tänzen oder einer Tanzreise durch Europa – sämtliche Angebote sollen nicht nur zur guten Unterhaltung der Besucher beitragen, sondern Ansporn bieten, selbst körperlich aktiv zu werden", betont Bleul.

Schulwettbewerb gestartet – Schulen werden prämiert

Darüber hinaus haben das GNO und das Staatliche Schulamt im Herbst letzten Jahres einen Schulwettbewerb unter dem Motto "Schule bewegen" gestartet. Schulen aus Stadt und Landkreis Fulda konnten ihre bewegungsförderlichen Aktivitäten, die außerhalb des Sportunterrichts stattfinden, beschreiben und beim GNO einreichen. "Besonders erfolgreiche Projekte sollen im Rahmen des Gesundheitstages vorgestellt und prämiert werden", erläutert Bleul, die sich darüber freuen würde, wenn noch ein paar heimische Unternehmen, den guten Zweck anerkennen und Preise zur Verfügung stellen würden, damit auch jede engagierte Schule einen Preis mit nach Hause nehmen kann.

"Ziel des Gesundheitstages ist es, die Öffentlichkeit für Gesundheitsfragen zu sensibilisieren und dazu zu motivieren, mehr für die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden zu tun. Deshalb hoffe ich, dass wir den Besuchern beim 3. Gesundheitstag nicht nur wertvolle Informationen geben, sondern auch positive Impulse für richtige Ernährung und Bewegung setzen können", unterstreicht die Geschäftsführerin.

Der 3. Osthessische Gesundheitstag beginnt am Samstag, dem 21. Mai 2011, um 10.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Für Kinder, die ihre Eltern begleiten, wird das Team des Vereins "Die Wilde 15" ein abwechslungsreiches Beschäftigungsprogramm anbieten.

Weitere Informationen im Internet unter www.gesundheitsnetzosthessen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Redakteur Christopher Göbel zu Lockerungen für Corona-Geimpfte und -Genesene
Klartext: Impfpflicht durch die Hintertür?

Landkreis Fulda verschickt Genesungsnachweise

Vorerst gelten auch die Quarantänebescheinigungen des Gesundheitsamtes
Landkreis Fulda verschickt Genesungsnachweise

Nach verweigertem Aufstieg: „SG Barockstadt“ zieht vor Gericht

Manager Möller: „Großer Zuspruch aus ganz Deutschland hat uns bestärkt“
Nach verweigertem Aufstieg: „SG Barockstadt“ zieht vor Gericht

Wenn die Kraft für das Alltägliche fehlt

Erschöpfungskrankheit ME/CFS: Eine Betroffene aus dem Landkreis Fulda schildert ihr Leiden
Wenn die Kraft für das Alltägliche fehlt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.