Das Parkett bebt: „Rhön Rabbits“ rocken beim Square Dance ab

Bei den „Rhön Rabbits“ aus Künzell steht der Spaß im Vordergrund.

Vereine der Region: Ein Tanzverein aus Künzell stellt sich vor.

Künzell - Wenn die „Rhön Rabbits“ loslegen, bebt das Parkett. Dutzende verschiedene Figuren vollführen sie in ihren Choreografien – dabei gleicht kein Tanz dem anderen. Denn einer, der Caller, ruft den Tanzpaaren alle paar Sekunden eine neue Figur zu. „Element Left”, „Dos à dos”, „California Twirl”. So lauten etwa drei Figuren, die dann von vier im Quadrat zueinander postierten Tanzpaaren aufs Parkett gebracht werden. Was diese Menschen da jeden Mittwochabend an ihrem Klubabend im Bürgerhaus Dirlos treiben? Na, Square Dance.

Der Square Dance ist ein amerikanischer Traditionstanz, der von vier Paaren im „Square”, also im Quadrat getanzt wird. Dazu gibt es Musik aus allen Bereichen, zum Beispiel Country, Popmusik aber auch aktuelle Musik aus den Charts. Eine der Besonderheiten ist, dass es keine festen Tanzpaare gibt. „Es wird rotiert, keiner braucht Angst zu haben, alleine dazustehen”, erklärt Anette Lenz-Piper, eine von den rund 50 „Rhön Rabbits“. Eine weitere Besonderheit des Square Dances ist, dass es keine Choreografie gibt. Schuld daran hat der Caller, er bestimmt, was getanzt wird – ist sozusagen der Dirigent des Square Dances. „Es ist ein Training für Körper und Geist gleichermaßen”, sagt Nils Küster vom Verein. Er ist der Travel-Koordinator der „Rhön Rabbits“. Heißt, er organisiert Fahrten zu sogenannten Specials, an denen sich Square Dancer aus der ganzen Welt treffen. Praktisch ist, dass die Figuren weltweit gleich getanzt werden und somit jeder mittanzen kann.

Doch ganz ohne Ausbildung funktioniert das nicht: Ein halbes Jahr dauert die sogenannte Class, die bei den „Rhön Rabbits“ im Oktober dieses Jahres wieder beginnt. „Davor braucht wirklich keiner Angst zu haben. Square Dance ist einfach zu erlernen und Englischkenntnisse sind auch nicht notwendig”, erklärt Katja Wittmann, stellvertrende Präsidentin der „Rhön Rabbits“. Der Spaß stehe definitiv im Vordergrund. Das wird auch daran deutlich, dass Square Dance eine wettkampffreie Betätigung ist. „Es ist egal, ob man schüchtern oder völlig tanlentfrei ist, so wie ich am Anfang”, lacht Küster. „Man wird hier wie in einer Familie aufgenommen und hat einfach tierischen Spaß beim Abrocken.”

Interessierte können das selbst ausprobieren. Am 12. und 19. September, jeweils ein Mittwoch, findet von 20 bis 22 Uhr ein Tag der offenen Tür bei den „Rhön Rabbits“ im Bürgerhaus Dirlos, Diorolfstraße 3 in Künzell, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Der 36-jährige Toni R. steht seit dem heutigen Donnerstagmorgen vor dem Amtsgericht Fulda. Er muss sich unteranderem wegen des Missbrauchs des Notrufes verantworten.
Der falsche Notruf -„Ich habe meine Frau erschossen“: Toni R. vor Gericht

Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Millionen-Investionen der "RhönEnergie" / Führung durch Kläranlage Gläserzell am Freitag
Lebenswichtiges Element:  Aktion zum "Weltwassertag" auch in Fulda

Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Der 17-Jährige ist vermutlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einen Straßengraben gestürzt.
Motorradfahrer bei Unfall in Hofbieber verletzt

Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Dr. Michael Gerber zu Gast bei Ministerpräsident Volker Bouffier in Wiesbaden
Künftiger Fuldaer Bischof legt Treueeid ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.