VW Passat beim Tanken gestohlen

+

Der Besitzer hatte das Fahrzeug zuvor betankt und sich zum Bezahlen in das Tankstellengebäude begeben, dies nutzte der Dieb aus und fuhr mit dem VW Passat davon.

Eiterfeld - Von der Zapfsäule einer Tankstelle in der Arzeller Eitrastraße stahl ein unbekannter Autodieb am frühen Samstagabend einen silberfarbenen VW Passat Kombi mit einem Fuldaer Kennzeichen. Der Fahrer hatte das Fahrzeug zuvor betankt und sich zum Bezahlen in das Tankstellengebäude begeben. Den Schlüssel hatte er im Auto stecken gelassen. Diese Gelegenheit nutzte ein dreister Dieb aus und fuhr mit dem VW Passat im Wert von rund 3.000 Euro davon.

Der Tatverdächtige hatte eine schmale Gestalt, dunkle Haare und ist circa 1,75 Meter groß. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und Jacke. Am Kopf trug er ein Basecap und einen hellen Mund-Nasen-Schutz.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Tödlich endete ein Flug für einen Piloten am Montagvormittag. Das Flugzeug stand beim Eintreffen der Rettungskräfte in Flammen.
Segelflieger stürzt in Kleingarten-Anlage

Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Insgesamt drei Schüler von Ferdinand-Braun-Schule, Johannes-Kepler-Schule und Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft waren positiv getestet  worden  
Kontaktpersonen getestet: Eine Person mit Virus infiziert

Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Gespräch mit Friederike Jehn über künstlerisches Wirken, ihre Krimi-Vorlieben und osthessische Heimat
Beeindruckendes "Tatort"-Debüt der Petersberger Regisseurin

Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Ein Interview mit Chorleiterin Anne Rill vom Stadtpfarrchor St. Simplizius zur Coronakrise.
Zusammenhalt macht Mut: Chor ohne Proben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.