Perspektiven für  "Kerber"-Immobilie in Fulda

OB Wingenfeld in Gesprächen mit Eigentümerfamilie: Mix aus Handel, Büros, Wohnen und Bildung

Fulda - Vor gut einem Monat hat das Fuldaer Traditionskaufhaus "Galeria Kaufhof/Kerber" nach mehr als 80-jähriger Geschichte am Standort Fulda seine Türen für immer geschlossen – jetzt kommt Bewegung in die Debatte um die künftige Nutzung des Areals. Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld ist nach Gesprächen mit der Eigentümerfamilie davon überzeugt, dass eine inhaltliche Neuausrichtung hin zu einer Mischung aus Handel, Büros, Wohnen und Bildung anzustreben ist.

„Die Schließung von ,Kaufhof/Kerber' in Fulda war ein sehr schmerzlicher Einschnitt. Bei aller Wehmut muss es nun darum gehen, Chancen zu nutzen, um die Innenstadt weiter zu entwickeln“, sagte Wingenfeld. Er sei sehr froh, dass sich die Eigentümerfamilie in Gesprächen mit der Stadt zum Standort Fulda bekannt habe und den dieses ideal gelegene Areal zukunftsweisend gestalten wolle.

„Aus meiner Sicht bietet es sich jetzt an, komplett neu zu denken. Um die Innenstadt zu stärken, ist eine lebendige Mischung aus Handel, Büros, Wohnungen und Räume für Bildung an diesem Ort erstrebenswert“, erklärte der Oberbürgermeister. Er freue sich sehr, dass die Eigentümerfamilie in den nächsten Monaten hierzu erste Vorschläge unterbreiten möchte. „Wir als Stadt wollen diese Überlegungen aktiv und konstruktiv begleiten“, bekräftigte Wingenfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Projekt „Zeit für Zukunft“ an der Lichtbergschule in Eiterfeld

An fünf Tagen wurde mit Schülern in Kooperation mit dem Projekt "Von der Straße ins Studio" ein Rap-Video produziert.
Projekt „Zeit für Zukunft“ an der Lichtbergschule in Eiterfeld

Jonas Schindelmann ist der neue evangelische Pfarrer in der Rhön

Der Vorstellungsgottesdienst wird am Reformationstag um 17 Uhr in der Kirche St. Georg in Hettenhausen stattfinden.
Jonas Schindelmann ist der neue evangelische Pfarrer in der Rhön

Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Während andere ihre Handys zückten und filmten, stoppte der Feldwebelanwärter einen 21 Jahre alten Schläger
Mutiger Einsatz im Bahnhof Fulda: Dank an 26-jährigen Soldaten

Explodiertes Auto in Fulda: Ursache geklärt

Ventil auf Heizstrahler von Gasflasche heruntergedrückt: Gas strömt ins Fahrzeuginnere
Explodiertes Auto in Fulda: Ursache geklärt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.