Petersberg: Reiterin bei Unfall verletzt - Motorradfahrer begeht Unfallflucht

Heute Nachmittag in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 16 Uhr kam es in der Feldgemarkung zwischen Almendorf und Steinau zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pferd mit Reiterin und einem Motorrad. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.

Petersberg.  Nach Polizeiinformationen kam ein dunkles Geländemotorrad, welches verbotswidrig auf einem Feldweg fuhr, einer Reiterin mit hohem Tempo in einer Rechtskurve entgegen. Die 29-jährige Reiterin musste dem Motorrad ausweichen und stürzte mit dem Pferd. Pferd und Reiterin fielen gegen ein Verkehrszeichen. Beide verletzen sich hierbei erheblich. Der Motorradfahrer entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um die Verletzten zu kümmern.

Zeugen, die Angaben zum Unfall beziehungsweise zum Verursacher machen können, werden gebeten sich bei der Polizei in Fulda unter der Tel Nr.: 0661/ 105-2300 oder -2301 zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Auftragsvergaben im Hoch- und Tiefbau in Höhe von rund 22 Millionen.
Stadt Fulda: Sicherung von Arbeitsplätzen

Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Tatumstände sind derzeit noch völlig unklar
Schüsse auf Fuldaer Aschenberg: 36-Jähriger verletzt

Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

In beiden Fällen flüchten die verursachenden Fahrer / Straßenverkehrsgefährdung
Zwei spektakuläre Unfälle in  Löschenrod und Fulda

Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Klartext-Kommentar von "Fulda aktuell"-Redaktionsleiter Bertram Lenz zu zwei Männern aus der CSU
Söder und Seehofer: Der eine kann's, der andere kann's nicht (mehr)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.