Mit Rat und Robe: Petersberg wird von Prinz Roland regiert

In der Petersberger Kampagne 2017 regiert "Prinz Roland von Rat und Robe".

Petersberg. In der Kampagne 2017 regiert am Petersberg „Prinz Roland von Rat & Robe“ der 66. mit seiner Prinzessin Irina (Roland Balzer und Irina Aschenbrücker). Ihnen zur Seite stehen die beiden Adjutanten Jochen Dentel und Daniel Wege. Der Prinz ist seit 17 Jahren als Rechtsanwalt tätig, mittlerweile allerdings mit handverlesenen Partnern in seiner eigenen Kanzlei.

Der grundsätzlichen Verbundenheit zu Menschen geschuldet engagierte er sich seit der Jugend nicht nur in Messdienertätigkeiten und als Pfarrgemeinderatssprecher, sondern bis heute auch politisch in der Mehrheitsfraktion Petersbergs.

Prinzessin Irinas berufliche Marschroute ging zunächst über die Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau mit anschließendem Studium zur Betriebswirtin hin zur Abteilungsleiterin eines Personaldienstleisters. Sie ist bereits seit dem sechsten Lebensjahr fastnachtsbegeistert beim „CVP“ und hat sich durch nicht weniger als fünf Tanzgruppen getanzt. Besonders stolz war sie mit 16 Jahren, als sie sich ein „Red Devil“ nennen durfte. Ihre geballte Bühnenerfahrung gibt sie nun an die jungen „Tanzmäuse“ und den „Crazy Kids“ als Trainerin weiter. Viele kennen Irina auch als Sprecherin der Ratsfrauen.

Adjutant Jochen kennt man als Golfer und Kundenberater, aber auch von den „Piccolos“ und den „Bewegungslegasthenikern“. Unter karnevalistischen Gesichtspunkten seriöser gibt er sich seit Jahren als Sitzungspräsident und als dreimaliger Adjutant. Adjutant Daniel vertreibt sich seine Freizeit mit Extremsport und als Feuerwehrmann. Als Key-Account-Manager für Lasersysteme ist er sich nicht zu schade, zu Hause auch mal die Wäsche für Zwei zu bügeln. Seit 2009 ist er Sitzungspräsident und Elferrat, tanzte bei den „Infernos“ und wirbelte beim Musikzug des „CVP“ die Drumsticks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Fulda will "Kurfürst"-Komplex kaufen

Bauliches Kulturerbe soll in städtischer Verantwortung weiter zusammengeführt werden
Stadt Fulda will "Kurfürst"-Komplex kaufen

"Sonntag der Weltmission": Priester aus Burkina Faso zu Gast im Bistum Fulda

Eines der ärmsten Länder der Welt steht am kommenden Sonntag im Mittelpunkt
"Sonntag der Weltmission": Priester aus Burkina Faso zu Gast im Bistum Fulda

Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Hoher Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 10.20 Uhr auf der B 279 in der Ortslage von Gersfeld-Altenfeld
Unfall auf B279: Hoher Sachschaden und eine leichtverletzte Person

Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Nationaler Kongress der International Police Association ab Donnerstag in Hannover
Fuldaer Horst W. Bichl will deutscher IPA-Präsident bleiben 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.