Als einziger Osthesse: Petersberger Fachanwalt Frank Hartmann wieder in  "Focus"-Bestenliste

+

Petersberger Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht zum sechsten Mal hintereinander in Bestenliste des "Focus"

Petersberg - Rechtsanwalt Frank Hartmann aus Petersberg zählt auch 2019 wieder zu Deutschlands Top-Anwälten. Das Nachrichtenmagazin „Focus“ hat den 59-Jährigen als einzigen Osthessen erneut auf die Liste der herausragenden Rechtsanwälte gesetzt, und das zum sechsten Mal in Folge. Hartmann gegenüber „Fulda aktuell“: „Das macht mich stolz und ist eine große Ehre für mich“. Für ihn sei es das „Doppel-Triple“.

Gerade Miet- und Wohnungseigentumsrecht sei so komplex geworden, dass Mandanten gezielt auf die Suche nach Spezialisten gingen. Hartmann zählt auf seinem Spezialgebiet in der Übersicht der vergangenen sechs Jahre zu den 26 ausgezeichneten Fachanwälten unter bundesweit 496, die in allen sechs Jahren auf der Liste zu finden sind.

Der 59-Jährige, der seit 1990 seine Kanzlei in Petersberg hat, befindet sich zudem unter den 77 TOP-Rechtsanwälten für Miet- und Wohnungseigentumsrecht in Deutschland und unter den gerade einmal sieben in der Liste Aufgeführten für diesen Bereich in Hessen. Die weiteren Kollegen sitzen in Frankfurt/Main, Wiesbaden und Kassel. Er vertritt Mandanten von Flensburg bis München. Seine Kanzlei zeichne sich dadurch aus „zielorientiert, durchsetzungsfähig und kreativ zu arbeiten“.

Für die Liste der besten Rechtsanwälte Deutschlands wurden mehr als 24.000 Fachanwälte durch das Marktforschungsinstitut „Statista“ befragt. Dabei gab es über 16.000 Einzelempfehlungen. Insgesamt sind im „Focus“-Ranking 687 Rechtsanwälte gelistet, das sind 0,4 Prozent der in Deutschland Tätigen.

Hartmann: „Die Aufnahme in die TOP-Liste folgt über die Häufigkeit der Empfehlungen von Kollegen“. Denn „Focus“ befragt Rechtsanwälte, die wiederum für jedes Fachgebiet einen oder mehrere Kollegen außerhalb der eigenen Kanzlei empfehlen können, die sich ihrer Meinung nach durch hohe Kompetenz und Erfahrung auszeichnen. Hartmann: „Die wiederholte Auszeichnung ist noch bedeutender, weil jedes Jahr neue Anwälte in die Liste aufgenommen werden. Gleichzeitig werden Fachanwälte gestrichen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kinoscout-Kritik: „Rambo: Last Blood“

Kinoscout Matthias Kramer schreibt über den neuen Film mit Sylvester Stallone.
Kinoscout-Kritik: „Rambo: Last Blood“

Auch am letzten Tag: Viel los bei "Feinwerk" auf Schloss Fasanerie

Der "Markt für echte Dinge" kann noch bis 18 Uhr auf Schloss Fasanerie besucht werden 
Auch am letzten Tag: Viel los bei "Feinwerk" auf Schloss Fasanerie

Internationaler Spezialist: Designentwicklung und induktive Bauteile

Der Hünfelder Unternehmer Markus Lasslop im "Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch.
Internationaler Spezialist: Designentwicklung und induktive Bauteile

18jährige fuhr an roter Ampel in Fulda auf stehendes Auto auf

Am Freitag, 20.09.2019, um 15.18 Uhr ereignete sich auf der Leipziger Straße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.
18jährige fuhr an roter Ampel in Fulda auf stehendes Auto auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.