1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Fulda

Pfarrer Benzig ist tot

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Einstndiges Glockengelut verkndete den Tod von Pfarrer Gerhard BenzigFlieden. Einstndiges Glockengelut verkndete d

Einstndiges Glockengelut verkndete den Tod von Pfarrer Gerhard Benzig

Flieden. Einstndiges Glockengelut verkndete den Tod von Pfarrer Gerhard Benzing, der am frhen Morgen des 10. Mai im Alter von 76 Jahren, im 44 Jahr seines Priestertums, sein Leben in die Hand des Schpfers zurck gegeben hat. Der allerseits beliebte und hoch verdiente Seelsorger Ehrenbrger der Gemeinde Flieden trat im September 2006 in den Ruhestand, nachdem er 33 Jahre Pfarrer in Flieden war.

Gerhard Benzing wurde am 22. Mrz 1932 in Freigericht-Neuses geboren. Nach dem Studium der Theologie empfing er am 10. April 1965 im Dom zu Fulda durch Bischof Adolf Bolte die Priesterweihe. Als Kaplan wirkte er in den Pfarreien Poppenhausen und Oberndorf. Am 1. Oktober 1973 trat er die Pfarrstelle in Flieden an. Von 1988 bis 2002 leitete er das Dekanat Neuhof.

In seiner Fliedener Zeit prgte Gerhard Benzing das innere und uere Bild der Kirchengemeinde. Viele Manahmen hat er als Voraussetzung fr eine gute Seelsorge, Sakramentenspendung und Verkndigung ergriffen. Auch die Weltkirche und die kumene waren ihm ein stndiges Anliegen. 15 Kaplne standen ihm bei der seelsorglichen Betreuung der Filialgemeinden zur Seite. Seinem Nachfolger Thomas Maleja hinterlie Pfarrer Benzing wohl geordnete Verhltnisse, wozu vor allem die erneuerte Pfarrkirche St. Goar mit ihrem historischen Inventar, der Neubau des Pfarrheims und die Instandhaltung der Filialkirchen Dngesmhle und Schweben gehren.

Bei allem Handeln erwarb sich der Priester durch Bescheidenheit, Gte und Offenheit sowie durch seinen Humor groe Beliebtheit. Die politische Gemeinde Flieden wrdigte die auerordentlichen Verdienste Benzings auch im ausserkirchlichen Bereich durch die Auszeichnung mit Ehrenbrgerrecht. Bald nach dem Ausscheiden aus dem Amt verschlechterte sich zunehmend der Gesundheitszustand des Pensionrs. Doch bis zuletzt bewahrte er seine priesterliche Haltung. Sein zu Papier gebrachter letzter Wille schliet mit der Aussage: Ich war gerne Pfarrer in Flieden.

Das Requiem fr den Verstorbenen wird am Donnerstag, 15. Mai um 14:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Goar gehalten; es schliet sich die Beerdigung an. Totengebet ist um 14 Uhr vor dem Requiem. Rosenkranzgebete erfolgen am Dienstag, 13. Mai und am Mittwoch, 14. Mai jeweils um 19 Uhr. Zur persnlichen Verabschiedung wird der Leichnam am Mittwoch ab 17:00 Uhr bis Donnerstag vor der Totenmesse in der Kirche aufgebahrt. Dort liegen auch Kondolenzlisten aus.

Auch interessant

Kommentare