Pfarrersuche per Youtube: Petersberger Messdiener wollen neuen Hirten

Mit einer außergewöhnlichen Aktion suchen die Messdiener aus Petersberg einen neuen Pfarrer.

Petersberg - In 5 Minuten und 20 Sekunden sagen die Messdiener der Pfarrei St. Peter einen neuen Pfarrer. Im Sommer 2018 hatte Pfarrer Jan Kremer sein Amt niedergelegt, weil er sein Leben nicht mehr mit dem Zölibat in Einklang bringen konnte (wir berichteten). Seitdem hat die Pfarrei keinen festen Hirten mehr.

"Unsere Pfarrei hat zur Zeit keinen Pfarrer. Wir freuen uns, wenn du dich bei uns bewirbst. Wie du sehen kannst, sind wir eine sehr nette und gute Gemeinde, wo du dich wohlfühlen kannst! Bewerbungen an das Bistum Fulda ;)", lautet der Text zum Video, das Gemeindemitglieder erstellt haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Fulda

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung

Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ bringt Vielfalt unter den Weihnachtsbaum. Wir verlosen einige Exemplare.
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt
Fulda

Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt

Steigende Immobilienpreise, hohe Nachfrage, sehr günstige Zinsen: Die aktuellen Rahmenbedingungen auf dem deutschen Immobilienmarkt lassen Verbraucher und Experten immer …
Region Fulda ist von „Immobilienblase“ weit entfernt
29.000 Euro für neun Organisationen
Fulda

29.000 Euro für neun Organisationen

Bäckerei Pappert spendet: 15 Cent für jeden „der Wilhelm“.
29.000 Euro für neun Organisationen
In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich
Fulda

In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich

Fläche an der Brandenburger Straße in Künzell ist zum Eislaufvergnügen freigegeben
In Künzell ist Eislaufen jetzt möglich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.