Pferdeschlitzer in Landenhausen unterwegs?

+

War hier ein Tierhasser am Werk? In Landenhausen wurde ein einjähriger Hengst verletzt. Was wirklich geschah, ist noch unklar.

Lauterbach. In der Zeit von Freitagnachmittag, 14 Uhr bis Samstagnachmittag, 15 Uhr, wurden einem einjährigen Hengst mit unbekanntem Gegenstand schwere Schnittverletzungen zugefügt. Nach Feststellung musste das schwerverletzte Pferd in die Tierklinik nach Gießen gebracht werden. Folgeschäden können nicht ausgeschlossen werden. Der Tatort ist nahe der B 254 in Bereich der "Altefeld" gelegen. In unmittelbarer Nähe führt ein Wanderweg vorbei. Es ist zu vermuten, dass der Täter über Ortskenntnisse verfügt.

+++ ERGÄNZUNGSMELDUNG +++

Nach weiteren Ermittlungen konnte aufgrund des Verletzungsbildes des Hengstes nicht ausgeschlossen werden, dass sich der einjährige Hengst selbst die Verletzungen zugefügt haben könnte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Gesundheitsamt hat alle notwendigen Maßnahmen getroffen / Reaktionen der Geschäftsführung
Corona-Erkrankungen im Mediana-Pflegestift in Fulda

Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Corona-Bulletin des Hessischen Sozialministeriums vom Dienstag
Wieder sieben Fälle mehr: Jetzt 155 Corona-Erkrankungen im Kreis Fulda

Den Menschen Nähe zeigen: Dr. Michael Gerber seit einem Jahr Fuldas Bischof

Deutschlands jüngster katholischer Diözesanbischof wurde am 31. März 2019 in sein Amt eingeführt 
Den Menschen Nähe zeigen: Dr. Michael Gerber seit einem Jahr Fuldas Bischof

Vorfahrt missachtet: Drei Verletzte bei Unfall in Fulda  

Frontalzusammenstoß an Kreuzung Ronsbachstraße/Mainstraße
Vorfahrt missachtet: Drei Verletzte bei Unfall in Fulda  

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.