100 Tannen und 100 Douglasien: Pflanzaktion im Wald des Forstamtes Hofbieber

+

Tatkräftiges Engagement von Mitgliedern des "BNI Chapter Sturmius" aus Fulda 

Hofbieber - Der Wald des Forstamtes Hofbieber ist um 200 Bäume reicher. 14 Mitglieder des "BNI Chapter Sturmius" aus Fulda trafen sich vor Kurzem zu einer Pflanzaktion im Revier Thiergarten. Nachdem alle Teil-nehmer den Weg zum vereinbarten Treffpunkt östlich von Eichenzell gefunden hatten, wurden sie durch den Forstamtsleiter Florian Wilshusen und seine Kollegin Lena Grün begrüßt.

Der Wald im gesamten Hessen hatte in den letzten Jahren mit steigender Trockenheit und gefräßigen Borkenkäfern zu kämpfen. Durch das Absterben von Bäumen entstehen nach der Ernte des Holzes baumfreie Flächen im Wald. An einer solchen erklärte Wilshusen im Detail, wie es zum Absterben der Fichten vor Ort kommen konnte. Dass sich die Borkenkäfer in die Rinde der Fichte einbohre und diese sich aufgrund des Wassermangels nicht mehr mit Harz gegen die Käfer wehren könne.

Die entstandene Lücke im Wald sollte nun mit 100 Tannen und 100 Douglasien gefüllt werden. Er zeigte den Teilnehmern Schritt für Schritt, wie die Bäume am besten gepflanzt werden, dass es zum Beispiel wichtig sei, die Wurzeln möglichst gerade nach unten einzugraben. Der darauffolgenden Erklärung „Das Grüne muss nach oben“ konnten schließlich alle folgen. Kurz darauf wurde fleißig mit den eigens mitgebrachten Spaten gegraben.

Trotz einigen Komplikationen wie der plötzlichen Teilung einer Pflanzreihe oder dem Verwechseln der beiden Baumarten, war der vom Forst abgesteckte Bereich schnell bepflanzt. Die letzten, übrigen Pflanzen wurden dann einige Meter weiter zwischen Bäumen in den Boden gesetzt, die erst dieses Frühjahr gepflanzt wurden. Einige dieser jungen Bäume hatten den Sommer ebenfalls nicht überstanden und waren schlichtweg vertrocknet. Auf dem Weg zurück konnten sich die Teilnehmer eine Fläche ansehen, auf der vor wenigen Jahren ebenfalls Bäume abgestorben waren.  

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Hintergründe sind laut Polizei derzeit noch völlig unklar
An 25 Fahrzeugen: Autoreifen in Tann und Umgebung zerstochen 

Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

24-Jähriger aus Fulda verhält sich "extrem aggressiv und uneinsichtig"
Randalierender Maskenverweigerer geht in Fulda auf Bundespolizisten los

Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Landkreis Fulda erweitert Allgemeinverfügung im Hinblick auf Corona-Pandemie
Ab Donnerstag: Mund-Nasen-Schutz im Unterricht an Schulen des Kreises Fulda 

Große Solidarität in der Coronakrise verspürt „Kieser Training“

"Wir sind eine Gesundheitseinrichtung", sagt Jürgen Weber von "Kieser Training Fulda".
Große Solidarität in der Coronakrise verspürt „Kieser Training“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.