„Pianale“ ist im Herzen Fuldas angekommen

Gruppenbild mit Verantwortlichen und einer Teilnehmerin der diesjährigen „Pianale“.
+
Gruppenbild mit Verantwortlichen und einer Teilnehmerin der diesjährigen „Pianale“.

„Fulda beflügelt“: Piano Festival vom 1. bis 13. August

Fulda. Seine Form gibt ihm zwar den Namen. Und die für Konzerte gedachten Flügel bringen es auf bis zu 700 Kilo. Dennoch können Steinway, Steingraeber und Co. auch Leichtigkeit versprühen, in luftige Klangsphären entführen und Musiker und Zuhörer so schlicht beflügeln. Manchmal sogar ganze Städte. So verhält es sich auch mit dem "PIANALE Piano Festival 2021", das vom 1. bis zum 13. August deshalb mit dem doppelsinnigen Zusatz „Fulda beflügelt“ firmiert.

Dahinter verbirgt sich die gleichnamige, in ihrer Art weltweit einmalige Klavier-Akademie für angehende Profis. Auch in ihrer bereits 14. Auflage ist die "Pianale" ein Dreiklang aus Unterricht, Konzerten und Wettbewerb. Und ein Kind von Uta Weyand, "Pianale"-Gründerin, international gefragte Konzertpianistin und Pädagogin und seit 2006 daheim in Fulda.

„Waren unsere Schüler bislang im idyllischen Schlitz untergebracht, wo auch gelehrt wurde, sind wir jetzt im Herzen Fuldas angekommen“, freut sich Weyand. „Nicht nur die Stadt macht jetzt mit, sondern auch die Theologische Fakultät und die Domsingschule unterstützen uns mit ihren einzigartigen Räumlichkeiten.“ Auf dem Programm stehen neun Konzerte, wobei die Pianisten gleichzeitig von einer Jury bewertet werden. Die Besten kommen weiter. Als Preise winken Stipendien, CD-Einspielungen, Gastauftritte mit Orchestern und Konzerte in ganz Europa. Fulda formt die Stars von morgen.

Ein Novum und Höhepunkt verspricht das Sitzkissen-Konzert im Obstgarten des Bischöflichen Generalvikariats zu werden, wo das Publikum auf Picknickdecken zuhören kann 5. August). Und auf den „Spiel mich“-Klavieren, die an den wichtigsten Plätzen der Stadt aufgestellt sind, kann man "Pianale"-Studenten beim Üben über die Schulter gucken. Die Meisterkurse im Audimax der Theologischen Fakultät, im Fürstensaal des Stadtschlosses und im Refektorium des Kloster Frauenberg finden mit offenen Türen statt und können besucht werden.

Bei den Franziskanern und somit über den Dächern von Fulda sind in diesem Jahr auch die 18 Akademie-Teilnehmer aus 13 Ländern untergebracht. Der jüngste ist 13 Jahre alt und stammt aus Österreich, der Senior ist ein Japaner 30), der in Paris studiert. Corona geschuldet gibt es keine Anreisen aus anderen Kontinenten wie in den Jahren zuvor, als sogar Australier teilnahmen. „Wir sind wieder da angekommen, wo wir vor 15 Jahren waren. Auch dieser Neuanfang beflügelt uns“, sagt Uta Weyand.

Parallel bietet die "Pianale" allen Teilnehmern in der proben- und unterrichtsfreien Zeit in Zusammenarbeit mit der "Inlingua Sprachschule" Fulda spezielle Kurse an. „Sie erhalten bei uns in den zwei Wochen neben all der Musik in kleinen Gruppen auch Sprachunterricht“, sagt Weyand, die selber fließend Spanisch und Englisch spricht. „So sehr die Musik auch die Völker verbindet und Brücken schlägt, man muss sich auch abseits des Klaviers verständigen können.“ Denn auch das kann beflügeln.

Karten zum Preis von 5 bis 29 Euro je nach Ermäßigung) sind erhältlich bei Reservix.de, den bekannten Vorverkaufsstellen, Kulturamt Eichenzell nur für die Termine im Eichenzeller Schlösschen), Schloss Fasanerie nur Abschlusskonzert). Das Familienticket mit 30 Prozent Ersparnis pro Konzert gilt an ausgewählten Tagen für zwei Erwachsene mit bis zu zwei Kindern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab
Fulda

Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab

Das Verwaltungsgericht Kassel hat den Antrag gegen eine Quarantäneverfügung des Landkreises Fulda für einen Grundschüler abgelehnt. Die Eltern des Kindes hatten mit …
Verwaltungsgericht lehnt Antrag gegen Quarantäne ab
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Fulda

19-Jährige stirbt nach Motorradunfall

Junge Frau war am Sonntagabend im Vogelsbergkreis verunglückt
19-Jährige stirbt nach Motorradunfall
Am 8. August: „DMV-Classic-Tour“
Fulda

Am 8. August: „DMV-Classic-Tour“

„MSC Fulda“ lädt zur 21. Ausfahrt von Young- und Oldtimern ein / Voranmeldung bis 2. August
Am 8. August: „DMV-Classic-Tour“
Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?
Fulda

Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?

FULDA AKTUELL befragte den FFH-Wetterexperten Dr. Martin Gudd zum Thema Wetter und Hochwasser in Osthessen.
Hochwasserkatastrophe auch in unserer Region möglich?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.