PKW-Fahrer fliegt aus dem Auto bei Glätteunfall nahe Soisdorf

Wegen Raureifglätte ist ein PKW-Fahrer bei Eiterfeld-Soisdorf schwer verunglückt. Als sich der Wagen überschlug, wurde der 31-Jährige herausgeschleudert.

Soisdorf. Am frühen Dienstagmorgen, 9. Januar 2018, hatten sich auf mehreren Straßen im Bereich der Polizeistation Hünfeld Raureifglätte gebildet. Dies wurde einem PKW-Fahrer aus Hohenroda zum Verhängnis.

Als er die L 3173 von Mansbach in Richtung Soisdorf fuhr. Die zuvor griffige Fahrbahn wurde in der Abfahrt nach Soisdorf plötzlich glatt und der Pkw kam ins Rutschen. Der Wagen rutschte zunächst rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Dabei wurde der 31-Jährige aus seinem Fahrzeug geschleudert und prallte auf die Fahrbahn, wo er mit schweren Kopfverletzungen auf der Fahrbahn liegen blieb.

Wie die Polizei berichtet, kam auch das Fahrzeug wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Zum Glück erkannte ein Soisdorfer von seinem Grundstück das quer auf der Fahrbahn stehende Unfallfahrzeug und eilte zur Unfallstelle, wo er den schwer Verletzten auf der Fahrbahn fand. Der 31-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro so die Polizei.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.