Plastische Operationen

Fulda. Auch Mnner entdecken das Feld der Schnheitsbehandlungen fr sich - bis hin zu plastischen Operationen, denn ein gesundes, attr

Fulda. Auch Mnner entdecken das Feld der Schnheitsbehandlungen fr sich - bis hin zu plastischen Operationen, denn ein gesundes, attraktives ueres ist in der heutigen Gesellschaft ein wichtiger Parameter fr beruflichen und persnlichen Erfolg. Was sowohl fr Mnner als auch Frauen im Trend liegt, erlutert Dr. Thomas Feldhaus von der Privatpraxis fr sthetische Medizin in Fulda, der bereits 20 Jahre Erfahrung als Facharzt fr Plastische und sthetische Chirurgie vorweisen kann.

Frage: Die Plastische Chirurgie ist seit einigen Jahren auf dem Vormarsch". Wie erleben Sie in Ihrer tglichen Praxis die steigende Nachfrage?Dr. Feldhaus: Deutlich erkennbar ist bei unseren Patienten ein offenerer Umgang in der Nachfrage nach sthetischen Operationen. Positiv fllt auf, dass die Patienten bereits gut informiert und zumeist mit klaren Vorstellungen zu mir kommen. Unrealistische Erwartungen werden nicht gestellt.

Frage: Wenn Sie das Jahr 2009 Revue passieren lassen: Welche operativen Manahmen standen in der Wunschliste der Kunden obenan, welche Operationen haben Sie dagegen seltener durchgefhrt?Dr. Feldhaus: Fhrend in der Wunschliste waren Straffungen der Ober- und Unterlider, oft kombiniert mit Schlfen- und Miniliftings. Gefolgt von diesen Eingriffen waren Brustvergrerungen, -verkleinerungen und -straffungen. Auch Bauchhautstraffungen waren hufig nachgefragt. Ebenso Fettabsaugungen zur Konturverbesserung im Bereich von Problemzonen hatten einen hohen Stellenwert.

Weniger hufig habe ich so genannte Full-Faceliftings im Jahr 2009 durchgefhrt. Patienten hatten Sorge vor einem maskenartigen Aussehen, wie hufig im TV gezeigt.

Frage: Zeichnet sich ein besonderer Trend ab?Dr. Feldhaus: Ja, der eindeutige Trend geht zu einem frischen ueren im Bereich des Gesichtes mit oben erwhnten operativen Eingriffen ergnzt durch nicht operative Faltenbehandlung. Bei jngeren Patientinnen stehen Brustoperationen im Vordergrund. Interessanterweise entdecken auch immer mehr Mnner die sthetische Chirurgie. Ich glaube, dass sich dieser Trend in den nchsten Jahren weiter verstrken wird.

Frage: Vielfltige Fernsehbeitrge behandeln geradezu reierisch das Thema Schnheits-Operationen": In krzester Zeit die umfangreichsten Operationen - das alles ohne Schmerzen und mit geradezu berwltigendem Ergebnis. Kommen da nicht die Kunden mit vllig realittsfernen Vorstellungen zu Ihnen in die Praxis?Dr. Feldhaus: Leider werden in den Medien falsche Erwartungen geweckt. Meine Aufgabe ist es daher, Patienten dahingehend zu beraten, dass jede Operation mit der fr sie notwendigen Sorgfalt geplant und durchgefhrt werden muss. Dieses gilt nicht nur fr den Operateur, auch der Patient muss sich auf eine Operation zeitlich vorbereiten. Kann dies dem Patienten vermittelt werden, steht einem Operationserfolg nichts im Wege.

Frage: Was bereitet Ihnen an Ihrer Arbeit die grte Befriedigung?Dr. Feldhaus: Die vielfltigen Mglichkeiten im dreidimensionalen Sinne, die mein operatives Fachgebiet bietet. Am Ende bin ich jedoch berglcklich, wenn der Patient seine Zufriedenheit zum Ausdruck bringt.

Frage: Wie wird sich die Plastische Chirurgie im nchsten Jahrzehnt entwickeln und welche besonderen Herausforderungen sehen Sie in Ihrer Praxis fr die nchsten Jahre?Dr. Feldhaus: Ich glaube, dass sich die Plastische Chirurgie in den nchsten Jahren immer mehr durch minimalinvasive Techniken etablieren wird. Im Vordergrund werden das frische uere stehen und nicht der erkennbar operierte Mensch.

Frage: Im Zuge der steigenden Kosten auf dem Gesundheitssektor werden immer mehr Menschen eigenverantwortlich ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden koordinieren mssen. Inwieweit tragen Sie als Mediziner dazu bei, Ihre Patienten gesundheitlich zu beraten?Dr. Feldhaus: Selbstverstndlich sehen wir unsere Patienten ganzheitlich. Wir sprechen ber gesunde Lebensfhrung oder auch ber Ernhrung. Wir weisen auf Schdigung der Haut durch Rauchen oder extremes Sonnenbad hin. Denn keine Frage: Jeder kann sehr viel fr sein ueres tun, unterstrichen durch unsere Mglichkeiten wre dies die ideale Kombination. Und vor dem Hintergrund, dass wir alle zuknftig mehr an finanzieller Eigenleistung erbringen mssen, macht dies auch Sinn.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Fulda

Effektiver Schutz vor Corona ist möglich

Bernd Kronenberger (HJK) sieht keine ausreichende Disziplin gegen das Coronavirus
Effektiver Schutz vor Corona ist möglich
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Fulda

Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen

Redakteur Christopher Göbel zu den neuen 2G-Regelungen im Handel und die Situation Ungeimpfter
Klartext: Für Ungeimpfte ist das Jahr gelaufen
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
Fulda

Hoher Antikörperwert ist keine Garantie

Corona-Antikörpertests zeigen beispielsweise an, ob man unbemerkt infiziert war.
Hoher Antikörperwert ist keine Garantie
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld
Fulda

10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld

1. Mein erstes Geld habe ich verdient...... mit Zeitungen austragen.2. In meiner Kindheit/Jugend habe ich geschwärmt für...... niemanden.3. Die gr
10 Fragen an Philipp Gescher - Leiter der JVA Hünfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.