Ab jetzt bewerben: "Platz da!"-Aktion in Burghaun gestartet

1 von 7
2 von 7
3 von 7
4 von 7
5 von 7
6 von 7
7 von 7

Renovierung von Spiel- oder Bolzplätzen: "Elektrohaus Euronics XXL Kurzer" nimmt Bewerbungen bis 31. August entgegen

Burghaun - Seit dem heutigen Freitag läuft noch bis zum 31. August eine großangelegte Aktion, die sich an Gemeinden, Vereine, Privatpersonen, Kindergarten oder Schulen richtet: "Platz da!" nennt sich die Initiative, die einen Spiel-, Mehrzweck- oder Bolzplatz renovieren will, um Kindern damit eine Freude zu bereiten. Gestartet wurde das Ganze am Vormittag in Burghaun, und zwar anlässlich der Neueröffnung des "Telekom Shops 2.0", zu der das "Elektrohaus Euronics XXL Kurzer" eingeladen hatte.

Geschäftsführer Peter Kurzer freute sich vor geladenen Gästen in den Räumlichkeiten des Restaurant "Franzonis" des "Golfclub Hofgut Praforst" darüber, "eine richtig starke Charity-Aktion für unseren Nachwuchs gewonnen zu haben". Verlassen könne man sich auf drei starke Partner, nämlich auf die Vereinigung "Gofus" (Golf spielende Fußballer), auf die "Telekom" und auf "Samsung". "Gofus"-Repräsentant Ulrich Frank, einst Basketballprofi in Göttingen und Bamberg, betonte, dass man bereits 140 Projekte für insgesamt sechs Millionen Euro habe realisieren können. Bis 2020 sollen es 200 Plätze sein. 

"Den Zuschlag erhält die tollste, überzeugendste und kreativste Bewerbung", so Kurzer und Frank. Wichtig: Die Renovierung kann nur in Zusammenarbeit mit einer Kommune/Gemeinde erfolgen, der Platz muss öffentlich zugänglich sein. "Platz da!" fördert das Projekt mit 50 Prozent der Kosten, in einer Höhe bis zu 10.000 Euro. Den Rest müssen die Kommune/Gemeinde oder Sponsoren aufbringen. "Euronics XXL Kurzer" gibt zusätzlich 3.000 Euro dazu. Als Sonderpreise wird "Samsung" übrigens Turntaschen stiften.

Burghauns Bürgermeister Simon Sauerbier erläuterte, dass das Thema schon von den Ortsvorstehern diskutiert werde. Diese seien total begeistert davon, zumal von dem Projekt die  Region profitieren könne.   

Bewerbungen können im "Elektrohaus Euronics XXL Kurzer" in der Oberste Straße 34 in Burghaun abgegeben werden. Für weitere Informationen steht Ilka Müller zur Verfügung unter i.mueller@elektrohaus-kurzer.de .

Vor der Pressekonferenz beim "Glofclub Hofgut Praforst", dessen Manager Frank Gerhard den Club und die Anlage vorgestellt hatte, war das umbaute Fachgeschäft in Burghaun präsentiert worden, was nun einen starken marktähnlichen Charakter besitzt. Wohlfühlen, Beraten und Service stehen weiterhin im Mittelpunkt. Kurzer dankte seinen Mitarbeitern für den tollen Einsatz, zumal sehr vieles "Marke Eigenbau" sei. Seine Visionen seien umgesetzt worden.

Sascha Miltenburger von der "Telekom" ging auf das Konzept "2.0" ein und freute sich darüber, in Peter Kurzer einen adäquaten Partner gefunden zu haben. In 2018 habe man nunmehr bereits 15 solcher Fachmärkte eröffnet, "die allesamt handverlesen ausgesucht worden sind". Erfahrungen zeigten, dass solche 25 Quadratmeter großen Fachmärkte von den Kunden ganz anders wahrgenommen würden. Zudem passe der fortschreitende Breitbandausbau im Landkreis Fulda gut zum Konzept. 

Hohes Lob für die innovativen Ideen Kurzers kam auch von Verwaltungschef Sauerbier: Die Kunden profitierten in erster Linie. Kurzer könne stolz darauf sein, diese mutigen neuen Schritte in der Vermarktung zu gehen. Dies komme auch der Wirtschaftskraft vor Ort zugute.

Weitere Infos unter www. euronics-kurzer.de . 

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Die "Albfetza" heizten den Oktoberfestgästen in der Esperantohalle am Freitagabend so richtig ein.
Zünftig wars: 14. Esperanto-Oktoberfest mit "Albfetza"

Gründerfamilie kauft insolvente „Bio-Manufaktur Elm“ in Flieden zurück

Produktionsbereich wird in neu gegründetes Unternehmen "Bio-Contor Elm" eingegliedert
Gründerfamilie kauft insolvente „Bio-Manufaktur Elm“ in Flieden zurück

Heute Inzidenz von 230?

Stark steigende Infektionszahlen im Kreis Fulda / Vor Allgemeinverfügung?
Heute Inzidenz von 230?

Pro & Contra: Ist Ladendiebstahl eine Bagatelle?

Mathis Jakobi und Antonia Schmidt diskutieren über den Vorschlag von SPD-Vize Chef Ralf Stegner Ladendiebstahl nur noch als Bagatelle zu ahnden.
Pro & Contra: Ist Ladendiebstahl eine Bagatelle?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.