Langer Einsatztag für Polizei in Fulda

Merkel-Besuch, Demos, Weinfest - doch es blieb überwiegend friedlich

Fulda.  Versammlungen und Veranstaltungen mit insgesamt mehr als 10.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern beschäftigten die Polizei vom Freitagnachmittag (25. August) bis in die späten Abendstunden. Der Wahlkampfkundgebung mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel auf dem Universitätsplatz folgten in der Spitze rund 4.500 Besucherinnen und Besucher. Dabei kam es zu geringfügigen Störungen durch einen Mann mit einem Megafon. Er hatte außerdem zwei Plakate dabei, die möglicherweise strafbare Aussagen enthielten. Außerdem störten Anhänger der als rechtsextrem eingestuften Partei "Der III. Weg" die Veranstaltung mit einem Transparent.

Die vier angemeldeten Gegen-Versammlungen mit insgesamt knapp 100 Teilnehmern auf dem Bahnhofsvorplatz, der Bahnhofstraße und der Rabanusstraße verliefen nahezu störungsfrei. Lediglich bei einer Versammlung stellte die Polizei zwei Personen fest, die Gegenstände dabei hatten, die nach dem Versammlungsgesetz nicht erlaubt sind. Die festgestellten Sachverhalte werden nun aufbereitet und erforderlichenfalls den Verfolgungsbehörden zur weiteren Entscheidung vorgelegt. Die Veranstaltung auf dem Universitätsplatz war um 20 Uhr beendet. Wegen des einsetzenden Regens entschieden sich viele Besucherinnen und Besucher für eine zügige Heimreise. Zur Einsatzbewältigung war die Polizei mit einer Kräfteanzahl im mittleren dreistelligen Bereich im Dienst. Das Polizeipräsidium Osthessen erhielt dabei Unterstützung von Kräften der hessischen Bereitschaftspolizei, des hessischen Landeskriminalamt sowie des Bundeskriminalamts. Die Veranstaltungslage im Stadtgebiet (Weinfest, Domplatz-Konzert und Musical) wird weiterhin von Polizeikräften im Auge behalten.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Fulda

Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet

So hat sich ein 30-jähriger Mann aus dem Landkreis Schaumburg seinen Urlaub sicher nicht vorgestellt. Vor einigen Tagen machte er sich auf den Weg in den Urlaub.
Ende gut, alles gut: Urlaub dank Polizei in letzter Sekunde gerettet
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fulda

Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum

Der Geschmack war damals einzigartig und bis heute gibt es kaum Vergleichbares: Das rosarote Bazooka-Kaugummi, das bis 1998 in Deutschland verkauft wurde.
Zeitreise: Das Bazooka Bubble Gum
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda
Fulda

Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Die beiden jungen Männer sind ein Paar und leben offen schwul - in der als konservativ geltenden Stadt Fulda.
Fliegende Lebkuchen: Oliver (19) und Michel (25) über das Schwulsein in Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.