Polizei muss mit Bürgern diskutieren: Festnahme erregt Aufsehen in der Löherstraße

Am heutigen Mittwochmorgen kam es in der Fuldaer Löherstraße zu einer Festnahme, die die Aufmerksamkeit von Bürgern weckte. Dabei kam es zu Diskussionen.

Fulda - Am Mittwoch, 7. August, gegen 10 Uhr, betrat eine männliche Person einen Paketshop in der Robert-Kirche-Straße, um dort ein Paket abzuholen. Dem Mitarbeiter kam dies aufgrund der vorgelegten Abholdokumente verdächtig vor und er informierte die Polizei. Als der Tatverdächtige die Polizeistreife bemerkte, flüchtete er aus dem Geschäft und konnte zunächst entkommen.

Nach einem telefonischen Hinweis wurde eine auf die Beschreibung zutreffende Person in der Löherstraße durch die Polizei festgenommen. Hiergegen wehrte sich der Mann, schrie die Beamten an und versuchte weiterhin zu fliehen.

Mehrere Bürgerinnen und Bürger wurden auf den Polizeieinsatz aufmerksam und es kam zu Diskussionen mit den Beamten. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen vor Ort wurde der Festgenommene in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen gegen den 25-jährigen, bereits polizeibekannten Mann, dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Das Motto am 24. August lautet: "Wir sind Münsterfeld".
IG Münsterfeld lädt zum Feiern ein

Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Am 24. August lädt Project X1 von 11 bis 19 Uhr in seinen Fan-Hangar ein.
Spüre die Macht: Project X1 lädt am 24. August in Fan-Hangar ein

Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

"Fulda aktuell"-Redaktionsgespräch mit den beiden direkt gewählten CDU-Landtagsabgeordneten Thomas Hering (Fulda) und Michael Ruhl (Herbstein)
Engagiert in Wiesbaden, doch eng der osthessischen Region verbunden

Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Seit über einer Woche regelt der Heilige Bonifatius den Verkehr in Fulda.
Symbolfigur für Fulda: Heiliger Bonifatius wacht jetzt über Fußgänger

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.