Fuldaer Polizei sucht zwei vermisste Mädchen

1 von 1
Die zehn Jahre alte Kira Wagner und die fünf Jahre ältere Michell Fehmann werden vermisst. 

Verschwundene sind zehn und 15 Jahre alt / Von beiden fehlt seit Montagnachmittag jede Spur 

Fulda - Seit Montagnachmittag sucht die Polizei in Fulda nach zwei vermissten Mädchen. Es handelt sich um die zehn Jahre alte Kira Wagner und die 15-jährige Michell Fehmann. Die beiden sind nach einem Streit seit etwa 14.40 Uhr aus einer Betreuungseinrichtung verschwunden. Seitdem fehlt von ihnen jede Spur.

Kira ist 1,40 Meter groß, hat eine normale Statur und dunkelbraune schulterlange Haare. Michell ist 1,68 Meter groß und hat ebenfalls eine normale Statur. Sie hat lange braune Haare.

Über die Bekleidung der Mädchen ist nichts bekannt. Ob die zwei Mädchen gemeinsam unterwegs sind oder allein kann ebenfalls nicht gesagt werden.

Hinweise bitte an die Polizei in Fulda unter Telefonnummer 0661 / 105 - 0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der Hessischen Polizei, die rund um die Uhr im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache erreichbar ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Ein unbekannter Täter prallte im Harbacher Weg in Künzell mit seinem Pkw gegen einen geparkten Opel Astra und flüchtete. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Künzell

Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Diözesanadministrator Weihbischof Diez wirbt für engagiertes Mitmachen bei der 72-Stunden-Aktion Ende Mai
Fokus auf sozialen Projekten: 72-Stunden-Aktion im Bistum Fulda

Klartext: Ohne Posten

Im Kabinett Bouffier III wird kein Osthesse sitzen, das schockte eine Politiker der Region. Redakteurin Antonia Schmidt sieht Fulda dennoch nicht unterrepräsentiert.
Klartext: Ohne Posten

Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit als Fuldaer IHK-Präsident sprachen wir mit Bernhard Juchheim, Geschäftsführer der JUMO.
Ein Mann der Technik:  IHK-Präsident Bernhard Juchheim im Redaktionsgespräch

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.