Polizeibeamte in Fulda angegriffen und verletzt

Was den Mann trieb, ist nicht bekannt. Der Angreifer ist jetzt in der psychiatrischen Abteilung eines Klinikums.

Fulda - Bei der Protokollierung eines Verkehrsunfalles im Bereich der Nikolausstraße am Freitagmittag gegen 12.15 Uhr wurde der aufnehmende Beamte plötzlich von einem unbeteiligten Passanten verbal beleidigt und bedroht.

Als der Polizeioberkommissar deeskalierend auf die Person einsprach, griff dieser nach einer auf dem Bürgersteig zurückgelassenen Glasflasche und drohte damit, sie dem Beamten auf den Kopf zu schlagen. Dem erfahrenen Polizisten gelang es den tätlichen Angriff abzuwehren und Verstärkung zu rufen.

Der Täter flüchtete zu Fuß in die Heinrichstraße und versteckte sich in einem Hauseingang. Dort konnte er jedoch von den Polizeikräften ausfindig gemacht werden. Den Beamten der Polizeistation Fulda, unterstützt von einer Konzeptionsstreife der Wachpolizei, zusammen mit Bediensteten des Ordnungsamtes der Stadt Fulda, gelang es schließlich, den sich heftig zur Wehr setzenden Mann festzunehmen und zur Dienststelle zu sistieren.

Da sich keine schlüssigen Anhaltspunkte für sein aggressives Verhalten ergaben und er jede Kooperation mit der Polizei verweigerte, wurde der 34-jährige Mann aus Fulda zur ärztlichen Untersuchung in die psychiatrische Abteilung des Klinikums eingewiesen. Bei dem Einsatz erlitten drei Polizeibeamte leichte Verletzungen, konnten ihren Dienst jedoch fortsetzen.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

Tier weist "wolfstypische Merkmale" auf und war im Landkreis Rhön-Grabfeld in eine Fotofalle getappt
"Wolfartiges Tier" in der Bayerischen Rhön gesichtet

"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

Auszeichnung wird im September in Wiesbaden verliehen / Staatsminister Wintermeyer in Neuhof zu Gast
"Handwerkersommer" im Landkreis Fulda für Demografie-Preis nominiert

"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

Spannende Neuauflage des A-Jugend-Kreispokalendspiels von 1998
"Altkreis Allstars" triumphieren bei Nostalgiespiel in Eiterfeld

"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

Förderbescheid übergeben / Schützenverein Hubertus 04 Arzell will sanitäre Anlagen sanieren und modernisieren
"Starkes Dorf Arzell": 4.560 Euro für den Erhalt des Schützenhauses

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.