Hintergründe unklar: Polizeilicher Großeinsatz am Mittwochabend in Rothemann

+

Offenbar Hausdurchsuchung in Rothemann / Aktion auch in Bronnzell? / Offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft für Freitag angekündigt

Fulda - Am Mittwochabend hat es einen polizeilichen Großeinsatz im Eichenzeller Ortsteil Rothemann in Verbindung mit einer Hausdurchsuchung gegeben. An diesem waren auch Rettungsdienste und Feuerwehr beteiligt. 

Auf Anfrage von "Fulda aktuell" bestätigte Dominik Möller, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Osthessen, am Donnerstag den Vorgang, wollte sich aber zu näheren Hintergründen nicht äußern. Eine offizielle Stellungnahme der Staatsanwaltschaft sei für den Freitag zu erwarten.

Inzwischen wurde bekannt, dass es wohl auch in Bronnzell einen polizeilichen Großeinsatz gegeben hat. Ob beide Aktionen in Zusammenhang stehen, ist noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Staatsminister Axel Wintermeyer überreicht Hessentagsfahne an den Fuldaer Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.
Hessentag in Fulda: Traditionell wird die Fahne an die neue Hessentagsstadt übergeben

Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Mit kleinen Projekten etwas Großes bewirken: Das Regionalbudget unterstützt 27 Projekte in der Hessischen Rhön.
Start des neuen Förderprogramms "Regionalbudget" war erfolgreich

Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Laufzeit des Artenhilfsprojekts „Rotmilan in der Rhön“ offiziell beendet
Schutz für den "Rhöner Charaktervogel" geht weiter

Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Beschwerde des Bruders und Prüfung durch Generalstaatsanwaltschaft
Tödliche Schüsse auf 19-jährigen Flüchtling in Fulda: Ermittlungen werden wieder aufgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.