Auf der B 84 zur Welt gekommen: Papa war Geburtshelfer

+

Felix erblickte am Sonntag mitten auf der Bundesstraße zwischen Rasdorf und Großenbach das Licht der Welt

Hünfeld - Felix hatte es eilig: Der kleine Junge machte sich schon auf der Fahrt ins Hünfelder Krankenhaus auf den Weg ins Leben. Er erblickte am Sonntagmittag auf der B 84 zwischen Rasdorf und Großenbach das Licht der Welt. Nun sind Mutter und Kind nach der turbulenten Geburt wohlauf und genießen die erste gemeinsame Zeit.

"Die Geburt hat keine fünf Minuten gedauert“, berichtet der frischgebackene Papa und spontaner Geburtshelfer. Seine Frau und er hatten sich am Sonntag auf den Weg ins Krankenhaus gemacht, da sich die Geburt ihres zweiten Kindes ankündigte.

„Als die Wehen stärker wurden, habe ich meinen Mann gebeten anzuhalten“, erinnert sich die Mutter. Der werdende Papa stellte das Fahrzeug also mitten auf der B 84 auf der Höhe von Großenbach ab. Er spurtete sodann zum Kofferraum, um sein Handy zu holen, mit dem er den Rettungsdienst verständigte. „Aber da war schon die Fruchtblase geplatzt“, erklärt seine Frau. Er half ihr also aus dem Auto, das Köpfchen des Babys war bereits zu sehen.

Zwei Presswehen später war es dann auch schon soweit – der kleine Felix war geboren, seine Eltern haben ihn zu zweit auf die Welt gebracht. Mit einem Geburtsgewicht von 3300 Gramm und 51 Zentimeter ist der Junge gesund und munter. „Der Rettungsdienst war zwar im Nu da – aber da hatte ich unser Baby schon auf dem Schoß“, erzählt der stolze Vater.

Durch Zufall hatte er einige Handtücher im Auto, in die er den Säugling bis zum Eintreffen der Sanitäter wickeln konnte. Die Polizei sperrte indes die Bundesstraße ab, damit Mutter und Kind von einem Notarzt versorgt werden konnten.

„Zum Glück ist alles so gut und ohne Komplikationen verlaufen“, freuen sich die jungen Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Freitagabend bei Freiensteinau.
Schwerer Verkehrsunfall bei Freiensteinau: Motorradfahrer schwer verletzt

Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Ein beschädigter Wagen wurde beim REWE-Markt in Burghaun abgestellt.
Geklärte Unfallflucht in Burghaun: Unfallauto bei REWE-Markt abgestellt

Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Zum 15. Mal ist Förstina am 5. Mai Veranstalter des Rhönlaufs in Poppenhausen.
Gesund und fit: Förstina Sprudel engagiert sich

Eine Frage über Leben und Tod

Gesetze zur Sterbebegleitung: Fuldaer Bundestagsabgeordneter Brand bei Verhandlung vor Bundesverfassungsgericht 
Eine Frage über Leben und Tod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.