480 Lastwagenfahrer auf hessischen Autobahnen kontrolliert

Lkw-Kontrolle an der Autobahn A 10
+
Lkw-Kontrolle an der Autobahn A 10

Die Polizei kontrollierte rund 480 Lastwagen in Osthessen

Fulda. Auch am gestrigern Sonntagabend kontrollierte die osthessische Polizei mit Unterstützung von Einsatzkräften des Hessischen Bereitschaftspolizei aus Mühlheim am Main rund 480 Lastwagenfahrer in Hinblick auf Alkohol und Drogen im Straßenverkehr und ihrer Fahrtüchtigkeit.

Die Beamtinnen und Beamten führten bis 22 Uhr präventive Kontrollmaßnahmen auf verschiedenen Tank- und Rastanlagen sowie Parkplätzen durch. Viele Fahrer zeigten kooperativ und nahmen freiwillig das Angebot eines Atemalkoholtests an.

Bei einem weißrussischen Sattelzugfahrer ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,1 Promille. Aufgrund dessen wurde dem Fahrer ein Fahrtantritt untersagt und sein Sattelzug vorsorglich an die Sicherungskette gelegt.

Auch ein ukrainischer Lastzugfahrer musste seine Pause am SVG-Autohof in Kirchheim länger einplanen, da das Alkoholmessgerätes einen Wert von 0,74 Promille anzeigte. Die Weiterfahrt wurde untersagt und vorsorglich die Dokumente des Fahrers bis zur Weiterfahrt sichergestellt.

Bei zwei weiteren Lastzugfahrern aus der EU konnte ein geringfügiger Atemalkoholmesswert über 0,5 Promille festgestellt werden. Nach einer Wartezeit konnte aber die Weiterfahrt durch die Kontrollkräfte erlaubt werden.

Mit Ende des Sonntagsfahrverbot wurden ab 22 Uhr Lastzüge des gewerblichen Verkehrs aus dem fließenden Straßenverkehr herausgezogen und die Fahrer auf einen möglichen Alkohol- bzw. Drogenkonsum überprüft.

Durchgeführte Atemalkoholtests zeigten bei den angehaltenen Lastzugfahrern keinen Alkoholkonsum oder überschrittenen die Promillewerte. Auch die Kontrolle bezüglich Drogenkonsums verlief bei den Fahrern negativ, so dass alle ihre Fahrt zeitnah fortsetzen konnten.

Bei Beendigung der Kontrollmaßnahmen am frühen Montagmorgen (2 Uhr) hatten die eingesetzten Beamten 105 Lastzüge kontrolliert.

Bei den einzelnen Kontrollen waren unter anderem auch Verstöße gegen die Sozialvorschriften, Ladungssicherung und das Sonntagsfahrverbot festzustellen.

Die kontrollierten Fahrer kamen aus dem gesamten EU-Gebiet sowie aus Dritt-staaten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Ausstellung: Der Alltag US-Amerikanischer Soldaten und der deutschen Zivilbevölkerung
Fulda

Ausstellung: Der Alltag US-Amerikanischer Soldaten und der deutschen Zivilbevölkerung

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Monika Grütters, besuchte die neu zu eröffnende Dauerausstellung „Everyday Life“ im US-Camp …
Ausstellung: Der Alltag US-Amerikanischer Soldaten und der deutschen Zivilbevölkerung

Flucht endet auf dem Borgiasplatz

Polizeipräsidium Osthessen - Fulda (Hünfeld, Hilders) Fulda (ots) - Fulda - Ein seit Anfang Juli 2012 per Haftbefehl gesuchter Serieneinbrecher ist
Flucht endet auf dem Borgiasplatz
Hobbyforscher sucht nach vermissten Zügen aus dem Sudetenland
Fulda

Hobbyforscher sucht nach vermissten Zügen aus dem Sudetenland

Horst W. Gömpel ist auf der Suche nach Zeitzeugen, die ihm mehr über 36 verschwundene Züge mit Vertriebenen aus dem Sudetenland sagen können.
Hobbyforscher sucht nach vermissten Zügen aus dem Sudetenland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.