Polizisten leisten Hilfe bei Geburt auf der B 84

Am heutigen Sonntagmittag leisteten Polizisten Hilfe bei einer Geburt auf der B 84.

Hünfeld - Zu einem nicht alltäglichen Einsatz kam am Sonntag Mittag eine Funkstreife der Polizeistation Hünfeld auf der Bundesstraße 84. Durch einen Notarzt wurde die Funkstreife angefordert, um eine Entbindung gefährdungsfrei durchführen zu können.

Die Funkstreife regelte den Verkehr auf der Bundesstraße, damit der kleine Junge ohne Gefahr das Licht der Welt erblicken konnte. Die 28-jährigen Mutter und das Kind sind nach Angaben des Krankenhauses beide wohlauf. Auch der anwesende Vater hat den Einsatz wohlbehalten überstanden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klinikum Fulda steigert Umsatz und erzielt erneut positives Ergebnis

Das Klinikum Fulda zog nun Bilanz über das vergangene Jahr.
Klinikum Fulda steigert Umsatz und erzielt erneut positives Ergebnis

Bildergalerie: "Der Prozess" bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Ronny Miersch, Marianne Sägebrecht und viele andere spielen "Der Prozess" nach dem Romanfragment von Franz Kafka bei den Bad Hersfelder Festspielen.
Bildergalerie: "Der Prozess" bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Bildergalerie: Funny Girl bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Das neue Musical in der Spielzeit 2019 bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen: "Funny Girl".
Bildergalerie: Funny Girl bei den 69. Bad Hersfelder Festspielen

Trickbetrüger in Fulda: Seniorin um ihr Erspartes gebracht

Die Polizei sucht Zeugen eines Trickbetruges am Dienstagmorgen in der Kohlhäuser Straße.
Trickbetrüger in Fulda: Seniorin um ihr Erspartes gebracht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.