Pop-Up-Eisdiele eröffnet: "Die Eisheiligen" jetzt auch in der Fuldaer Innenstadt genießen

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Am heutigen Freitagmittag eröffnete die Pop-Up-Eisdiele von "Die Eisheiligen" in der Fuldaer Innenstadt.

Fulda - Ab dem heutigen Freitagmittag können sich Fans des handgemachten Eis von "Die Eisheiligen" freuen. Denn die Eisdiele aus Hettenhausen eröffnete am heutigen Freitag eine Pop-Up-Eisdiele in der Fuldaer Innenstadt.

Für einen kurzen Zeitraum, bis mindestens Ende September, gibt es das Rhöner Premiumeis in der Marktstraße 8. 14 Mitarbeiterinnen sind täglich von 12 bis 19 Uhr für die Kunden in Fulda da. "Wir müssen unsere Öffnungszeiten noch testen, am besten sind die Kunden informiert, wenn sie unserer ,Facebook-Seite' folgen. Dort finden man alle wichtigen Infos und auch mal Änderungen der Öffnungszeiten", sagt Michél Günther, Gründer der "Eisheiligen". Auch das Warenangebot wird sich noch erweitert: "Wir werden auf jeden Fall noch kühle Getränke anbieten, alles weitere entwickelt sich noch."

Das Eis der "Eisheiligen" ist frei von Konservierungsstoffen, künstlichen Aromastoffen, künstlichen Farbstoffen und Geschmacksverstärkern. Fulda aktuell hat "Die Eisheiligen" bereits bei der Eisproduktion über die Schulter geschaut. Mehr dazu gibt es unter Lust auf natürliches Eis? Gefrorenes Glück aus der Rhön von Die Eisheiligen erobert die Region

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünfjähriges Kind in Kita Wüstensachsen positiv auf Corona getestet

15 Kinder und zwei Erzieherinnen der Kindertagesstätte Wüstensachsen in häuslicher Quarantäne
Fünfjähriges Kind in Kita Wüstensachsen positiv auf Corona getestet

Amtsgericht: Angeklagte filmen an Demenz erkrankte Bewohner

Am heutigen Montagmorgen standen zwei junge Frauen, wegen des Verdachts der Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, vor Gericht in Fulda.
Amtsgericht: Angeklagte filmen an Demenz erkrankte Bewohner

Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Polizei hatte nach zwei Unbekannten gefahndet / Beziehungsstreit als Auslöser
Vorfall am Fuldaer Aschenberg: Mann schießt sich selbst in die Hand

Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Laut Polizei muss es sich bei dem verursachenden Wagen um einen dunkelblauen Audi handeln 
Maschendrahtzaun auf 14 Metern Länge in Rasdorf beschädigt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.