Postkarten-Kalender gegen Genitalverstümmelung

+

Fulda. Das "Fulda-Mosocho-Projekt" verkauft auch in diesem Jahr wieder einen Kalender, der Bilder aus Kenia zeigt.

Fulda. Bereits zum dritten Mal in Folge hat sich eine Klasse im Fachbereich Gestaltung der Ferdinand-Braun-Schule Fulda unter Leitung von Winfried Sander und Schulpfarrerin Ute Kohl dazu entschlossen, zugunsten des "Fulda-Mosocho-Projektes" einen Postkartenkalender 2014 zu erstellen, in enger Zusammenarbeit mit Diplom-Sozialpädagogin Anja Baierlein vom Verein "LebKom".

Nach arbeitsintensiven Unterrichtsstunden mit Praxisbezug im August und September 2013 war es soweit: inspiriert von dem diesjährigen Kalenderleitspruch "Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg." ist es den Schülerinnen und Schülern der Klasse 12FOG1 der FBS gelungen, aus über 250 Fotos zwölf abwechslungsreiche auszusuchen, diese mit dazu passenden afrikanischen Lebensweisheiten zu kombinieren und nach fachkundiger Abstimmung von Farbwahl, Bildausschnitt sowie Textanordnung ein gelungenes Gesamtkunstwerk zu schaffen.

Der Kalender ist ab sofort für 7,50 Euro erhältlich.Er kann online unter www.fulda-mosocho-project.com oder telefonisch unter der Nummer 0661/64125 bestellt oder direkt beim diesjährigen Weihnachtsinfostand am 6. und 7. Dezember in der Bahnhofsstraße, Ecke Rabanusstraße, erworben werden. Anhand von in Kenia entstandenen Fotos gibt der Kalender Einblick in die Schönheit Afrikas und in die Projektarbeit, die auf die Beendigung der Weiblichen Genitalverstümmelung abzielt.

Das "Fulda-Mosocho-Projekt" begründet seinen Erfolg auf der einzigartigen Entwicklungszusammenarbeit von "Black & White". In dieser werden Hand in Hand mit Männern und Frauen in Kenia Seminare nach dem von Projektinitiatorin Prof. Dr. Muthgard Hinkelmann-Toewe entwickelten Wert-Zentrierten Ansatz für alle Zielgruppen durchgeführt, um eine Umgebung zu schaffen, in der sich Eltern frei für die Unversehrtheit ihrer Töchter entscheiden können.Diese "interkontinentale" Zusammenarbeit bewirkt nachhaltigen, flächendeckenden Wandel.

Der Kalendererlös trägt dazu bei, dass die Arbeit in den Nachbarregionen Marani und Kisii South, wo die Mädchen noch akut von der Verstümmelung bedroht sind, weiter ausgebaut werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden
Fulda

Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden

Ein 82-Jähriger Osthesse wurde Opfer einer perfiden Betrugsmasche.
Betrug durch „Love-Scamming“ - Hoher fünfstelliger Schaden
Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?
Fulda

Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?

Antonia Schmidt und Christopher Göbel diskutieren über Schnee. Ist er weiße Pracht oder ein Übel?
Pro und Contra: Schnee - weiße Pracht oder Übel?
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
Fulda

Schlemmerblock für Fulda und Umgebung

Der „Gutscheinbuch.de Schlemmerblock“ bringt Vielfalt unter den Weihnachtsbaum. Wir verlosen einige Exemplare.
Schlemmerblock für Fulda und Umgebung
 24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik
Fulda

24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Ein 24-Jähriger schleuderte auf rutschiger Fahrbahn seitlich gegen einen Baum. Die Feuerwehr musste schwer eingeklemmten Fahrer befreien. Er verstarb am Abend in einer …
24-Jähriger Unfallfahrer verstirbt in Klinik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.