Praxisübung: Polizei kontrolliert Verkehrsteilnehmer auf Drogen

1 von 15
2 von 15
3 von 15
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

Heute führte die Polizei im Rahmen einer Fortbildung eine Kontrolle in der Frankfurter Straße durch.

Fulda - Seit gestern nehmen zwölf Polizeibeamte bei einer Fortbildung zum Thema Erkennung von drogenbeeinflussten Verkehrsteilnehmern teil. Heute stand eine Praxisübung auf dem Programm. Gemeinsam mit Seminarleiter Ulrich Weber und sechs Beamten von seiner Dienststelle wurde ein Kontrolle in der Frankfurter Straße durchgeführt. "Die Fortbildung ist in drei Blöcke geteilt: Rechtskunde, Stoffkunde und Verdachtsschöpfung", erklärt Weber. "Die Kontrolle hier dient zur Festigung der theoretisch erlernten Inhalte."

In der Regel würden solche Kontrollen eher an Bundesstraßen durchgeführt werden. Die Kontrolle in Stadtnähe ist eine Besonderheit. "Meine Erfahrung zeigt, dass wir pro Stunde einen Verstoß feststellen", so Weber.

Und er hatte Recht: In der ersten Stunde wurde ein Rumäne überprüft, bei dem THC - der Wirkstoff von Cannabis - festgestellt wurde. "Der Mann wird nun mit auf das Revier genommen und dort wird er das weitere Prozedere mitmachen", sagt Weber. Da der Mann aus Rumänien kommt, muss er nach seinem Rausch eine sogenannte Sicherheitsleistung vorlegen. "Dabei handelt sich um eine vierstellige Summe", erklärt Weber. Danach dürfe der Mann die Dienststelle wieder verlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Schmuckgegenstände könnten aus einer Straftat stammen: Polizei erbittet Hinweise
Hünfelder Juwelier misstrauisch: Wem gehört der Goldschmuck? 

Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Aus einem Haus im Museumsdorf Tann/Rhön stieg Rauch auf, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Der Dachstuhl des im Jahre 1818 erbauten Gebäudes wurde …
Gebäudebrand im Museumsdorf Tann

Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Unbekannter wurde gewalttätig und verbal beleidigend / Aggressive Fahrweise
Autobahnpolizei Petersberg sucht Zeugen eines äußerst rabiaten Vorfalls auf der A 66

Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Bundesminister Andreas Scheuer und Landesminister Tarek Al-Wazir am Donnerstagvormittag in Rasdorf / Einweihung von Radstätte in der Point-Alpha-Gemeinde
Minister geben ersten Abschnitt von  "Europa Radweg Eiserner Vorhang" bei Rasdorf frei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.