Prozess um Überfall im Schlosspark: Haupttäter geht in Revision

+

Fulda. Der 17-jährige Hauptangeklagte hat über seine Verteidigerin Julia Heieis Revision beim Landgericht Fulda eingelegt.

Fulda.Im Prozess um den brutalen Überfall im Fuldaer Schlosspark, hat der 17 Jahre alte Angeklagte Revision gegen das Urteil vom 20. Januar dieses Jahres eingelegt. Die Kammer hatte ihn wegen schweren Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt. In Bezug auf den jüngeren Angeklagten ist das Urteil daher nicht rechtskräftig.

Der 19 Jahre alte Mitangeklagte Steven W. war wegen Beihilfe zum schweren Raub zu einer Jugendstrafe von neun Monaten verurteilt worden, deren Vollstreckung zur Bewährung ausgesetzt worden ist. Er hat innerhalb der einwöchigen Revisionsfrist kein Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt. Weil auch die Staatsanwaltschaft Fulda keine Revision eingelegt hat, ist das Urteil in Bezug auf den älteren Angeklagten damit rechtskräftig.

Hintergrund: Der 17-Jährige soll im Juni 2013 eine Frau im Fuldaer Schlosspark mit einem Zündkerzenschlüssel niedergeschlagen und dadurch schwer verletzt haben. Dann sollen er und der 19-jährige Mittäter die Taschen der Frau geklaut haben und geflüchtet sein. Sie wurden wenig später festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

Am Mittwoch kam es in Hünfeld zu einer Beschädigung an einem geparkten Fahrzeug. Die Polizei bittet um Hinweise.
Zeugen gesucht: Verkehrsunfallflucht in Hünfeld

B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

Aufgrund von Bergungsarbeiten ist derzeit die B 27 in Richtung Fulda gesperrt. Um 17.30 Uhr hatte sich zuvor bei Eichenzell ein Unfall mit drei Pkw ereignet.
B 27 gesperrt: Verkehrsunfall mit drei Pkw bei Eichenzell

LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Der LKW hatte Möbelteile gelagert, die über alle Fahrbahnen verteilt wurden.
LKW-Unfall auf der BAB 7 bei Fulda: Vollsperrung aufgehoben

Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Der Betrüger war auch in Osthessen aktiv. Er hatte sich nach seinen Taten ins Ausland abgesetzt.
Festnahme eines international gesuchten Straftäters in Rumänien

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.