Rabiater Ladendieb in Fuldaer Elektronikmarkt

+

Ertappter 37-Jähriger verletzt bei Flucht Sicherheitsmitarbeiterin leicht / Polizei spürt ihn in Versteck samt Beute auf

Fulda -Eine Sicherheitsmitarbeiterin hat in einem Elektronikmarkt "Am Emaillierwerk" in Fulda einen Mann beim Ladendiebstahl ertappt. Sie hatte beobachtet, wie sich der Dieb einen Lautsprecherwürfel im Wert von 20 Euro in die Tasche gesteckt und den Kassenbereich passiert hatte, ohne zu bezahlen. Als sie ihn daraufhin ansprach, schubste er sie so heftig zur Seite, dass sie stürzte und sich leicht verletzte.

Der Täter flüchtete zu Fuß mit seiner Beute. Zwei Zeugen hatten den Vorfall jedoch beobachtet, verfolgten den Ladendieb und verständigten die Polizei. Obwohl sie ihn einige Zeit später aus den Augen verlor, sperrte die Polizei den tatrelevanten Bereich ab und entdeckte den Täter bei der Durchsuchung des Areals. Er hatte sich unter einer Plane im überdachten Vorbau einer Gartenhütte versteckt. Seine Beute hatte er noch bei sich.

Die Beamten stellten das Diebesgut sicher und nahmen den hinreichend polizeibekannten 37-jährigen Mann, der derzeit ohne festen Wohnsitz lebt, vorläufig fest. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

1.000 Euro spendet das Möbelgeschäft "Möbel Vey" an den "Förderverein Känguruh" und unterstützt damit die Arbeit für Kinder und Jugendliche.
Möbel Vey spendet 1.000 Euro an den Förderverein Känguruh

Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Neue Details zum gestrigen Flugunfall auf der Wasserkuppe. Flugzeugpilot äußert sich nicht zum Unglück.
Neue Details: Pilot äußert sich nicht zum Unfall

Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Start für Baumaßnahme am Montagvormittag: 31 Millionen Euro teures Projekt
Grundsteinlegung zur Erweiterung des Fuldaer Hochschulcampus

Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Traditionelle Erstsemesterbegrüßung durch Hochschulpräsident Khakzar in Fulda
Jetzt über 9.300 Studierende an der Hochschule Fulda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.