Rabiater Ladendieb greift Personal an und flüchtet

Gestern griff ein rabiater Ladendieb eine Angestellte eines Drogeriemarktes an und flüchtete anschließend.

Fulda - Einer Angestellten eines Drogeriemarktes in der Friedrichstraße fiel am Dienstagabend, 23. Januar, gegen 19.30 Uhr, ein mutmaßlicher Ladendieb auf. Als sie ihn ansprach, stieß er sie so heftig zur Seite, dass sie gegen ein Regal fiel und sich dabei verletzte. Der Täter flüchtete sofort aus dem Geschäft und verlor dabei eine zuvor entwendete CD im Wert von zehn Euro.

Der Dieb war etwa 25 Jahre alt, 170 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er war glatt rasiert und hatte eine Glatze. Bekleidet war er mit dunkler Basecap, Sweater und Jogginghose. Er flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt / Unterm-Heilig-Kreuz.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de .

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Geschmackloser Werbespot von VW

Ein rassistisches Werbevideo von VW kursiert im Internet und sorgt für Aufregung.
Klartext: Geschmackloser Werbespot von VW

Digitale Speisekarte für Rhöner Gastronomen und Hoteliers

"Corona macht erfinderisch": Stefan Dehler und Thomas Jöckel über ihre gemeinsame Idee und Entwicklung sowie über das  Portal "rhönführer.de"
Digitale Speisekarte für Rhöner Gastronomen und Hoteliers

Interview mit Anna-Lena Bieneck vom Biosphärenreservat Rhön

Reizvolles vor der Haustüre: Die Rhöner Naturlandschaft im Dreiländereck Hessen, Bayern und Thüringen
Interview mit Anna-Lena Bieneck vom Biosphärenreservat Rhön

Behandlung im Klinikum Fulda: Eines der jüngsten Frühchen der Welt wohlauf

Mädchen wog bei der Geburt nur rund  450 Gramm
Behandlung im Klinikum Fulda: Eines der jüngsten Frühchen der Welt wohlauf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.