Radeln und Laufen gegen Depression auch in Fulda und Hünfeld

+

Die "Mut-Tour" gegen Depression hat als eines der bundesweiten Etappenziele die Strecke zwischen Fulda und Hünfeld ausgesucht.

Fulda/Hünfeld - Die "Mut-Tour"ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Bis 2017 haben 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen über 25.500 Kilometer zurückgelegt. Bei der MUT-TOUR in diesem Jahr kommen 5.250 Kilometer hinzu. Vom 16. Juni bis 2. September sind die Teams wieder auf Tandems, in Zweier-Kajaks und zu Fuß beim Wandern unterwegs. Eine Etappe führt am Mittwoch von Fulda nach Hünfeld und zurück.

Die 60 neuen und alten Teilnehmer der diesjährigen MUT-TOUR erleben, wie Sport ohne Leistungsdruck in Kombination mit Struktur, Natur und Gemeinschaft die Stimmung heben können. Durch tägliche Interviews mit den Medien vor Ort ist es dem Projekt seit 2012 gelungen, ermutigende Depressionserfahrung und einen unverkrampften Umgang mit dem „D-Wort” in Form von über 2.000 Berichten weiterzugeben. Der Name ist Programm: Mutige Teilnehmer möchten anderen Menschen Mut machen.

Die Perspektive ist es, einmal in einer Gesellschaft zu leben, in der sowohl betroffene als auch nicht-betroffene Personen angst- und schamfrei mit psychischen Erkrankungen umgehen können. In diesem Jahr gibt es darüber hinaus in rund 60 Städten öffentliche Infostand- und Mitmach-Aktionen, an denen lokale Vereine und Institutionen aus den Bereichen Psychosoziales und Sport/Gesundheit ihre Angebote präsentieren. Wer also im Juni, Juli oder August ein paar Stunden Bewegung und Spaß haben und sich dabei noch für weniger Angst im Umgang mit Depression einsetzen möchte, kann die "Mut-Tour" begleiten.

Trägerverein ist als einziger bundesweit tätiger Betroffenenverband die "Deutsche DepressionsLiga", "BARMER", "Deutsche Rentenversicherung", "Aktion Mensch", "Kämpgen-Stiftung und Gesundheitszentrum Bad Laer Stiftung zur Förderung des Gesundheitswesens" sind Kostenträger. Die "Stiftung Deutsche Depressionshilfe", das "Bündnis gegen Depression", der "Deutsche Behindertensportverband" und der Fahrrad-Club "ADFC" sind Bundespartner der "Mut-Tour".

Programm in Fulda

22.08.18 Programm des Aktionstags Fulda (Details: www.mut-tour.de/fulda) Info-Event auf dem Universitätsplatz ab 16 Uhr 16.00 Uhr Percussionensemble "Get Rhythm" 17.30 Uhr Ankunft des Tandem-Teams und Grußwort OB Dr. Heiko Wingenfeld

Programm der Mitfahr-Aktionen zur Abholung der MUT-TOUR Tandems in Hünfeld 1. Mitfahr-Aktion (ca. 40km): 13.00 Uhr Treffen am Universitätsplatz 13.15 Uhr 1. Mitfahr-Aktion: Abfahrt per Rad nach Hünfeld zum Rathausplatz, Konrad-Adenauer-Platz 1 Weiter bei „Gemeinsames Programm“

2. Mitfahr-Aktion (mit Bahnfahrt) 13.50 Uhr Treffen und Start am Universitätsplatz 14.19 Uhr Bahnfahrt ab Bahnhof Fulda nach Hünfeld zum Rathausplatz, Konrad-Adenauer-Platz 1 14.29 Uhr Ankunft in Hünfeld - Fahrt ins Zentrum Weiter bei „Gemeinsames Programm“

Gemeinsames Programm der Mitfahr-Aktionen: 15.00 Uhr Treffen beider Mitfahr-Aktionen auf die MUT-TOUR Tandems in Hünfeld auf dem Rathausplatz, Konrad-Adenauer-Platz 1 15.30 Uhr Gemeinsame Rückfahrt nach Fulda 17.30 Uhr Gemeinsame Rückankunft in Fulda auf dem Universitätsplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klartext: Positive Gedanken zum Schuljahresstart

Redakteur Christopher Göbel schreibt über den Schulbeginn nach den Sommerferien in Hessen.
Klartext: Positive Gedanken zum Schuljahresstart

Top Bedingungen für Laufdisziplinen: Stadion Rhönkampfbahn wurde ausgezeichnet

Das Hünfelder Stadion Rhönkampfbahn ist vom Hessischen Leichtathletikverband ausgezeichnet worden.
Top Bedingungen für Laufdisziplinen: Stadion Rhönkampfbahn wurde ausgezeichnet

Der „Rhönschotte“ Gerson Kircher schreibt über den Film „The Amber Light“

„Fulda aktuell“ verlost zwei Exemplare dieses Films.
Der „Rhönschotte“ Gerson Kircher schreibt über den Film „The Amber Light“

Bundessiegerin der Dance-Challenge kommt aus Künzell

Mit Abstand am besten getanzt: Hannah aus Künzell ist Bundessiegerin der Dance-Challenge Beste Choreografie unter 1.000 Teilnehmern beim Tanzwettbewerb der …
Bundessiegerin der Dance-Challenge kommt aus Künzell

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.