Radfahrer schwer verletzt: Beim Abbiegen übersehen

Am gestrigen Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem Radfahrer. Der Autofahrer hatte ihn beim Abbiegen übersehen.

Fulda - Ein schwerverletzter Fahrradfahrer und ein Sachschaden in Höhe von 600,- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag,  17. August, gegen 21.10 Uhr in Fulda in der Leipziger Straße Höhe Daimler-Benz-Straße.

Ein 55-jähriger Mann aus Flieden befuhr mit seinem PKW, einem Skoda Superb, die Leipziger Straße in Fahrtrichtung Innenstadt und bog, bei grünlichtzeigender Lichtzeichenanlage, nach rechts in die Daimler-Benz-Str. ab. Beim Abbiegen jedoch übersah der 55-jährige einen auf dem dortigen Fahrradstreifen, auf gleicher Höhe befindlichen, Fahrradfahrer der in Fahrtrichtung Innenstadt unterwegs war.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Fahrradfahrer. Dieser stürzte zu Boden und wurde schwer – aber glücklicherweise - nicht lebensgefährlich verletzt.

Mit erheblichen Knochenbrüchen, insbesondere im Beckenbereich, wurde der Fahrradfahrer, ein 46-jähriger Mann aus Fulda, durch einen Notarztwagen umgehend in ein Krankenhaus verbracht.

An dem Pkw Skoda und dem Fahrrad entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 600,- Euro.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verkehrsunfall auf der Straße "Am Emaillierwerk"

Bei dem Unfall wurde ein Kind leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 9. 000 Euro.
Verkehrsunfall auf der Straße "Am Emaillierwerk"

Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

Viele Gäste genießen das Essen und das schöne Ambiente.
Die „genuss‘wochen“ gehen in die zweite Runde

STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

Geschäftsführung einigt sich mit Betriebsrat: 106 Arbeitsplätze bleiben erhalten und werden an anderen Standorten angesiedelt
STI Group baut am Standort Grebenhain 158 Arbeitsplätze ab

DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sollen ehrenamtlich Tätige im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz geschult werden
DRK Fulda startet E-Learning-Plattform für Ehrenamtler

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.