Radler ausgewichen, Auto gestreift

Ein Unfall mit einer leichtverletzten Person ereignete sich am Freitagnachmittag in Fulda.

Fulda - Am Donnerstag kam es gegen 17.05 Uhr zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 21-jähriger VW-Golf-Fahrer aus Petersberg befuhr die Rangstraße in Fahrtrichtung Von-Schildeck-Straße, als ein 50-jähriger Rennradfahrer aus einem Grundstück gegenüber der Hausnummer 11 herauskam und die Rangstraße überquerte. Dieser wollte sich auf den rechts neben der Fahrbahn befindlichen Fahrradstreifen begeben. Der 21-Jährige bemerkte den Radfahrer noch rechtzeitig, bremste seine Fahrzeug ab und wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Bei dem Ausweichmanöver stieß er zunächst gegen einen am rechten Parkstreifen abgestellten VW-Touran und weiterhin gegen den Rennradfahrer. Er wurde von seinem Rad geschleudert und verletzte sich leicht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Die IHK Fulda hatte am Freitag zum Jahresempfang ins Fuldaer Schlosstheater eingeladen. Dabei gab der Wirtschaftswissenschaftler Michael Hüter einen Einblick in die …
Jahresempfang der IHK Fulda: 2020 wird ein spannendes Jahr

Lebensretter in der Not

In Fulda hängen zahlreiche "Defis" die im Notfall helfen können.
Lebensretter in der Not

Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Rund 60 Polizisten und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz und sorgten für Sicherheit bei der Traktoren-Demo in Fuldas Innenstadt.
Großaufgebot der Polizei bei Protest der Landwirte in Fulda

Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Über 200 Traktoren rollen durch Fulda.
Traktoren demonstrieren gegen Agrarpolitik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.