Unbekannte randalieren am "Via Regia"-Turm 

Stadt Hünfeld setzt Belohnung für sachdienliche Hinweise aus 

Hünfeld - Am Aussichtspunkt "Via Regia" am Rößberg nahe Hünfeld haben Unbekannte erneut randaliert. Die Stadt Hünfeld hat Strafanzeige gestellt. Zwischen Freitag und Dienstag, 26. und 30. Mai, wurde eine massive und schwere Betonsitzgruppe zerstört. Die Tischplatte und die runde Sitzbank wurden demontiert und den Hang hinuntergerollt – und blieben direkt neben dem Fußweg liegen. Das Fundament des Tisches wurde ebenfalls umgeworfen. Außerdem wurde in die Scheibe des Viscope-Fernrohrs auf dem Turm ein Loch eingebrannt.

Die Kosten für die Beseitigung der Schäden und die Neuanschaffung schätzt die Stadt auf etwa 2000 Euro. Nicht zum ersten Mal wurde am Aussichtsturm randaliert. Seit der Eröffnung des Turmes im Jahr 2014 gab es bereits rund 15 Beschädigungen. Die umlaufende Infotafel ist mittlerweile so sehr beschädigt, dass diese jetzt erneuert werden muss.

Die Stadt Hünfeld hat für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgesetzt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Hünfeld unter Telefon (06652) 96580.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Querdenker" Bosbach zu Gast in Petersberg

Volles Propsteihaus bei Veranstaltung am Samstagvormittag / "Fulda aktuell"-Gespräch mit CDU-Politiker
"Querdenker" Bosbach zu Gast in Petersberg

Kulinarisches trifft auf Musikalisches: Fuldaer Genussfestival am 29. Juni

Musikliebhaber aufgepasst: Musik für jeden Geschmack gibt es im Rahmenprogramm zum „Genussfestival“
Kulinarisches trifft auf Musikalisches: Fuldaer Genussfestival am 29. Juni

Streit um Waschmaschine: Fünf Personen aus einer Asylunterkunft verletzt

Gestern Abend eskalierte ein Streit um eine Waschmaschine. Fünf Personen aus einer Asylunterkunft wurden verletzt.
Streit um Waschmaschine: Fünf Personen aus einer Asylunterkunft verletzt

Harsche, aber auch versöhnliche Worte

Vollbesetzer Saal der Rhönhalle bei Versammlung der evangelischen Kirchengemeinde Tann
Harsche, aber auch versöhnliche Worte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.