Randalierer im Freibad: Bademeister leicht verletzt

Nach Angaben von Zeugen war die Fußgängerin in Höhe der Brandgasse aus noch unbekannten Gründen plötzlich auf die Straße getreten
+
Polizei.jpg

Drei männliche Jugendliche sorgten am Freitagnachmittag für Unruhe in einem Freibad im Damenweg.

Schlitz. Nachdem der 33-jährige Bademeister die Störer bat das Schwimmbad zu verlassen, reagierte ein 17-Jähriger aus Neuhof aggressiv, beschimpfte und schubste den Mann. Der Bademeister schützte sich, indem er - nach vorheriger Androhung - Pfefferspray in Richtung des Neuhöfers sprühte.

Zeitgleich sprang ein 17-jähriger aus Fulda dem 33-Jährigen von hinten mit dem Knie in den Oberkörper, sodass dieser zu Boden ging. Anschließend flüchteten die Jugendlichen. Zeugen informierten die Polizei, welche die Tatverdächtigen im Rahmen einer sofortigen Fahndung festnehmen konnte.

Die jungen Männer wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen und bekamen einen Platzverweis für das Freibad erteilt. Der Bademeister wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt und ambulant durch einen Rettungswagen versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt
Fulda

In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt

Der erfolgreiche Fuldaer Musiker und Musikproduzent David Neisser schrieb Songs unter anderem für Roland Kaiser.
In der Welt der Klänge: David Neisser im Porträt
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Fulda

Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen

2018 hat es im Kreis Fulda bislang 82 Fälle von Krätze (Skabies) gegeben / Infos von Kreisgesundheitsamt und "Robert-Koch-Institut"
Im Kreis Fulda häufen sich die Krätze-Erkrankungen
Jan-Philip Glania holt Bronze bei der Schwimm-WM in Kazan
Fulda

Jan-Philip Glania holt Bronze bei der Schwimm-WM in Kazan

Petersberger wird mit persönlicher Bestzeit in der 4x100-Lagen-Mixed-Staffel sensationell Dritter.
Jan-Philip Glania holt Bronze bei der Schwimm-WM in Kazan

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.