Rasdorf macht seinen Ortskern attraktiv

Bürgermeister Jürgen Hahn (links) freut sich über die Förderzusage, die Landrat Bernd Woide überbracht hat
+
Bürgermeister Jürgen Hahn (links) freut sich über die Förderzusage, die Landrat Bernd Woide überbracht hat

Rasdorf hat die Entwicklung des Ortskerns im Blick. Die Gemeinde hat sich dazu entschlossen, das Areal um den früheren Gasthof Flach zu erwerben und dort das Projekt „Seniorenwohnen Rasdorf“ umzusetzen.

Rasdorf Dafür überbrachte Landrat Bernd Woide jüngst eine Förderzusage über rund 200.000 Euro.

Der stillgelegte ehemalige Gasthof Flach in der Großentafter Straße stand leer, ungenutzt waren auch die Nebengebäude. Was tun mit einem ungenutzten Areal inmitten des Ortskerns, zumal gerade die Mitte als strategischer Sanierungsbereich in der Dorfentwicklung gilt. Die Gemeindevertretung fasste den Plan zur Aktivierung des Geländes Ende 2021 – und das mit einer guten Idee zur Stärkung der sozialen Infrastruktur.

„Die Gemeinde kauft das alte Gasthaus und baut es um für eine Tagespflegeinrichtung und eine Arztpraxis. Daran angrenzend wird ein privater Investor 20 bis 25 Wohnungen für Seniorinnen und Senioren errichten“, sagt Bürgermeister Jürgen Hahn und ergänzt: „Wir halten das für ein wunderbares und zukunftsorientiertes Projekt, das unsere ländliche Struktur in mehrerlei Hinsicht stärken wird. Die Möglichkeit, dass betagte Mitbürgerinnen und Mitbürger, die umziehen möchten, mitten im Ort wohnen und so am Dorfleben direkt teilhaben können, ist eine fabelhafte Perspektive.“

Auch Landrat Bernd Woide ist von dem Konzept sehr angetan: „Den unterschiedlichen Auswirkungen der demografischen Entwicklung müssen sich alle stellen. Rasdorf hat nun mit diesem Projekt einen vielversprechenden Schritt gemacht und dabei gleich mehrere wichtige Aspekte in den Blick genommen. Dass ein Leerstand beseitigt wird und dadurch Wohnungen für Seniorinnen und Senioren mitten im Dorf entstehen, ist ein Glücksfall für alle“, sagte Landrat Bernd Woide bei der Übergabe des Förderbescheids.

Meist Gelesen

Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"
Fulda

Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"

Gewürdigt wird Imhofs Engagement zur Bewahrung jüdischer Geschichte und Beitrag zum jüdisch-deutschen Austausch in der Gegenwart
Michael Imhof aus Fulda einer der Preisträger des "German Jewish History Award"
Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting
Fulda

Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting

Ein erlebnisreiches Wochenende liegt hinter den Gewinnern von Fulda aktuell, die die Whisky Wanderungen in der Rhön und in Schlitz gewonnen haben.
Zwei erlebnisreiche Tage mit Wanderung und Whisky Tasting
Polizisten leisten Hilfe bei Geburt auf der B 84
Fulda

Polizisten leisten Hilfe bei Geburt auf der B 84

Am heutigen Sonntagmittag leisteten Polizisten Hilfe bei einer Geburt auf der B 84.
Polizisten leisten Hilfe bei Geburt auf der B 84
Rund 100.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand
Fulda

Rund 100.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand

Gestern geriet eine Scheune im Größenlüderer Ortsteil Müs in Brand. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.
Rund 100.000 Euro Schaden nach Scheunenbrand

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.